Rindergeschnetzeltes in Pfefferrahmsauce mit Kroketten [20.07.2015]

Das Zucchini-Kartoffelgulasch mit Baguette bei Vitality und die Asia-Thai-Angebote wie Kao Pad – Gebratenes Asiagemüse mit Eierreis in Sojasauce oder Gaeng Massaman Nue – Gebratenes Putenfleisch mit verschiedenem Gemüse in Massaman Sauce konnten mich heute zwar nicht begeistern, aber sowohl das Rindergeschnetzelte in Pfefferrahmsauce mit Kroketten bei Globetrotter also auch die 6 Stück Nürnberger Rostbratwürste mit Sauerkraut, dazu Bratensauce und Kartoffelpüree bei Traditon der Region erschienen mir überaus verlockend. Letztlich war es wohl die Tatsache, dass ich beim Flying Buffet am Freitag Abend erst Nürnberger mit Sauerkraut und Karoffelpüree – wenn auch in verkleinertes Form – verzehrt hatte, die mich dazu bewog beim Rindergeschnetzelten zuzugreifen. Dazu gesellte sich noch eine kleine Schale selbst zusammengestellter Salat mit French Dressing sowie ein Becherchen Vanillecreme mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Beef chop in pepper cream sauce with croquettes / Rindergeschnetzeltes in Pfefferrahmsauce mit Kroketten

Das Sauce, in der das zarte und angenehm magere Rindergeschnetzelte angemacht war, erwies sich zwar als etwas dünn geraten, aber mit ihrer durch die beigemengten grünen Pfefferkörner erzeugten pikanten Würze und den darin verarbeiteten Möhrenraspeln war sie war geschmacklich überaus gut gelungen. Hinzu kam, dass die Pfefferkörner so weich gekocht worden waren, dass sie problemlos mit verzehrt werden konnten und absolut nicht störten. Das ist ja leider nicht immer so. Dazu die außen schön knusprigen und innen angenehm weichen Kartoffelkroketten und fertig war ein einfaches, aber überaus leckeres Hauptgericht, zu dem der Salat aus weißen Riesen- und roten Kidneybohnen sowie Möhren- und Selleriestreifen in ihrem würzig-cremigen French Dressing überaus gut passte. Dieses Dressing ist eine wirklich gute Alternative zu dem italienischem Dressing, das ich sonst bevorzuge. Die lockere und cremige Vanillecreme mit roter Beerengrütze schloss das heutige Mittagsmahl sehr gelungen ab.
Als ich mich auf den Tabletts der anderen umsah, entdeckte ich entgegen meiner Erwartung dass das Rindergeschnetzelte auch bei den anderen Gästen heute offensichtlich am höchsten in Gunst lag und sich somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Eigentlich hatte ich ja die Nürnberger Rostbratwürste auf diesem Platz gesehen, aber dieses Gericht landete heute nur auf dem zweiten Platz, auch wenn der Abstand nur gering war. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte und Platz vier belegte – wie fast üblich – das vegetarische Gericht, das heute durch durch den Zucchini-Kartoffelgulasch repräsentiert wurde.

Mein Abschlußurteil:
Rindergeschnetzeltes: ++
Pfefferrahmsauce: ++
Kroketten: ++
Salat: ++
Vanillecreme mit roter Grütze: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *