Bifteki mit frischen Zwiebeln und Tzatziki, dazu Djuvecreis [03.08.2015]

Einen kurzen Moment überlegte ich heute zwar, in unserem Betriebsrestaurant beim Gebackenen Schweinekotelett mit Preiselbeeren und Kartoffel-Gurkensalat aus der Sektion Tradition der Region zuzugreifen, denn weder das Pikante Bohnengulasch bei Vitality noch die Asia-Gerichte wie Knusprig gebackene Frühlingsrollen oder Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir-Limetten in rotem Panang Curry reizten mich heute besonders, dann aber entschied ich mich doch für die 3 Stück griechische Bifteki mit frischen Zwiebeln und Tzaziki, dazu Djuvecreis aus dem Bereich Globetrotter. Das erschien mir bei den aktuell wieder ziemlich heißen Wetter letztlich eine bessere Alternative. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Mango-Mousse aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Bifteki with fresh onions, tzatziki & tomato rice / Bidteki mit frischen Zwiebeln & Tzatziki, dazu Djuvecreis

Die drei aus Rinderhack hergestellten und mit zahlreichen kleinen Fetatückchen versetzten Frikadellen, die Bifteki, erwiesen sich schon einmal als sehr gute gelungen, denn sie waren würzig, locker und nicht zu trocken, so wie es für Bratlinge dieser Art wünschenswert ist. Und auch der dank der Tomaten leicht fruchtige Djuvecreis gab keinen Grund zur Kritik, ebenso wenig wie an den frischen und knackigen Zwiebelstücke. Beim Tzatziki mit seiner deutlichen, aber nicht zu kräftigen Knoblauchnote schließlich vermisste ich zuerst die zugehörigen Salatgurkenstückchen, fand dann aber zwei größere Stücke davon unter der großzügig bemessenen Portion dieser griechischen Joghurtzubereitung. Aber das änderte natürlich nichts an dem guten Geschmack. Und auch am sahnig-cremigen Mango-Mousse, unter dem sich noch eine dünne Schicht Mangofruchtfleisch fand, gab es nichts auszusetzen. Ein einfaches, aber überaus schmackhaftes Mittagsmahl so wie ich es mag.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala konnte sich heute das Kotelette mit Kartoffel-Gurkensalat knapp gegen die ebenfalls gern gewählten Bifteki durchsetzen und diese somit auf einen guten zweiten Platz verweisen. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte und Platz vier belegte mal wieder das vegetarische Gericht, das heute durch den pikanten Bohnengulasch repräsentiert wurde.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: ++
Tzatziki: ++
Frische Zwiebeln: ++
Djuvecreis: ++
Mango-Mousse: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *