Pfeffersteak vom Schweinenacken mit Wedge Potatoes [25.08.2015]

Heute war wieder einmal so ein Tag, an dem mir die Entscheidung für eines der Angebote unseres Betriebsrestaurants recht leicht fiel. Denn weder die Asia-Thai-Angebote wie Asiatisches Gemüse herzhaft gebraten mit Thaicurry in Kokosmilchsauce noch der Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse noch der Bayrische Wurstsalat mit Bauernbrot bei Tradition der Region reizten mich sonderlich. Kurz überlegte ich noch, ob ich nicht beim Karotten-Zucchinigemüse auf Couscous mit Limettensoße aus dem Bereich Vitality zugreifen sollte, dann aber blieb ich doch bei meiner ursprünglichen Entscheidung und griff zum Pfeffersteak vom Schweinenacken mit Wedge Potatoes (so stand es auf der Karte, ich glaube hier meinte man aber eher Potato Wedges). Die Kollegen in der riesigen Schlange, die sich vor der entsprechenden Theke gebildet hatte konnte sich ja nicht irren. Dazu gesellte sich noch etwas Zucchinigemüse aus dem heutigen Gemüseangebot sowie ein kleiner Becher Milchreis mit roter Grütze von der Dessert-Theke.

Pepper pork steak with wedge potatoes / Pfeffersteak vom Schweinenacken mit Wedge Potatoes

Ganz wie man es bei einem Schweinenackensteak erwartet war das Fleisch natürlich etwas durchwachsen, aber gut gewürzt und ausreichend durchgebraten. Da konnte man ebenso wenig meckern wie bei der würzigen, mit grünen Pfefferkörnern versetzten Sauce und den schön heißen und knusprigen Potato Wedges. Kein leichter Genuss, aber eindeutig die beste Wahl aus dem heutigen Angebot. Das Zucchinigemüse wiederum überraschte mit einem kräftigen Fenchelaroma, das ich hier überhaupt nicht erwartet hatte, welches aber erstaunlicherweise sehr gut zu den noch leicht knackigen Zucchiniwürfeln passte. Der Milchreis schließlich war wieder etwas fest geraten, genau wie bereits letzte Woche, daher gibt es hier wieder einen kleinen Punktabzug. Insgesamt aber dennoch wieder mal eines der besseren Menus in unserem Betriebsrestaurant.
Das Pfeffersteak lag natürlich auch beim Gros der anderen Gäste am höchten in der Gunst, so dass es sich unangefochten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Den zweiten Platz belegten mal wieder die Asia-Gerichte und Platz drei teilten sich schließlich der Bayrische Wurstsalat und das Karotten-Zucchinigemüse mit Coucous. Bei diesen beiden Gerichten konnte ich auch bei mehrfachen Hinsehen keinen klaren Favoriten ausmachen konnte.

Mein Abschlußurteil:
Nackensteak: ++
Pfeffersauce: ++
Potato Wedges: ++
Zucchinigemüse: ++
Milchreis mit roter Grütze: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *