Spaghetti mit Hackfleisch-Schmand-Sauce – das Rezept

Da ich heute keinen allzu großen Aufwand beim Kochen betreiben wollte, nutzte ich die Gelegenheit mal ein neues Rezept für eine Hackfleisch-Schmand-Sauce für Spaghetti (oder andere Nudeln) auszuprobieren. Und ich wurde was die Erwartungen anging nicht enttäuscht, denn das Ergebnis war eine überaus schmackhaftes Nudelgericht, dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 4 Portionen?

1 größere Gemüsezwiebel
01 - Zutat Zwiebel / Ingredient onion

1 mittelgroße rote Paprika (ca. 350g)
02 - Zutat Paprika / Ingredient bell pepper

1 große Möhre (ca. 180g)
03 - Zutat Möhre / Ingredient carrot

3-4 frische Tomaten (ca. 400g)
04 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

500g gemischtes Hackfleisch
05 - Zutat Hackfleisch / Ingredient ground meat

2-3 Esslöffel Tomatenmark
06 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 Glas trockenen Rotwein
07 - Zutat trockener Rotwein / Ingredient dry red wine

1 Becher Schmand (250g)
08 - Zutat Schmand / Ingredient sour cream

500g Spaghetti
09 - Zutat Spaghetti / Ingredient spaghetti

sowie etwas Salz Pfeffer, Paprikapulver und ein paar Chiliflocken zum würzen
und einen Esslöffel Olivenöl zum braten

Beginnen wir wie üblich mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten und schälen erst einmal die Zwiebel, um sie anschließend zu würfeln.
10 - Zwiebel würfeln / Dice onion

Außerdem schälen und würfeln wir die Möhre,
11 - Möhre schälen & würfeln / Peel & dice carrot

waschen die Paprika,
12 - Paprika waschen / Wash bell pepper

entkernen sie
13 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

und schneiden sie in kleine Würfel
14 - Paprika würfeln / Dice bell pepper

und entfernen den Stilansatz von den Tomaten, ritzen sie oben kreuzförmig ein,
15 - Tomaten einritzen / Scratch tomatoes

übergießen sie mit kochendem Wasser, in dem für sie für eine Minute ruhren lassen,
16 - Tomaten mit kochendem Wasser übergießen / Douse tomatoes with boiling water

schälen schließlich die Tomaten,
17 - Tomaten schälen / Peel tomatoes

vierteln
18 - Tomaten vierteln / Quarter tomatoes

und entkernen sie
19 - Tomaten entkernen / Decore tomatoes

und schneiden das verbliebene Fruchtfleisch schließlich auch in kleine Würfel.
20 - Tomaten würfeln / Dice tomatoes

Dann erhitzen wir einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne,
21 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

bröseln das Hackfleisch hinein
22 - Hackfleisch in Pfanne geben / Add ground meat to pan

und braten es krümelig an, wobei wir es auch gleich mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
23 - Hackfleisch würzen / Season ground meat

Ist das Hackfleisch fast durchgebraten, geben wir auch die gewürfelte Zwiebel mit in die Pfanne,
24 - Gewürfelte Zwiebel addieren / Add diced onion

dünsten sie kurz mit an
25 - Zwiebel andünsten / Braise onion

und addieren schließlich die gewürfelte Möhre
26 - Möhrenwürfel hinzufügen / Add diced carrots

sowie die gewürfelte Paprika
27 - Gewürfelte Paprika dazu geben / Add diced bell pepper

um alles für etwa fünf bis sechs Minuten bei gelegentlichem umrühren weiter anzubraten.
28 - Möhren & Paprika anbraten / Fry carrots & bell pepper

Schließlich fügen wir die beiden Esslöffel Tomatenmark mit in die Pfanne,
29 - Tomatenmark in Pfanne geben / Add tomato puree

rösten es kurz mit an
30 - Tomatenmark anrösten / Roast tomato puree

und löschen dann alles mit dem Glas trockenen Rotwein ab.
31 - Mit Rotwein ablöschen / Deglaze with red wine

Den Rotwein lassen wir einkochen und geben zeitgleich auch die gewürfelten Tomaten hinzu
32 - Wein einkochen lassen & Tomaten hinzufügen / Let red wine reduce & add tomatoes

die wir für weitere vier bis fünf Minuten bei gelegentlichem rühren mit braten.
33 - Alles weiter braten / Continue frying

Parallel setzen wir einen Topf mit Wasser für die Nudeln auf und bringen ihn zum kochen.
34 - Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring water for noodles to a boil

Während das Wasser sich erhitzt, geben wir nun auch den Schmand mit in die Pfanne,
35 - Schmand hinzufügen / Add sour cream

verrühren ihn mit dem restlichen Pfanneninhalt
36 - Schmand mit Pfanneninhalt verrühren / Stir in sour cream

und schmecken sie noch einmal mit Salz, Pfeffer, Paprika und einer Prise Chiliflocken ab. Dann lassen wir alles auf leicht reduzierter Stufe weiter köcheln.
37 - Sauce mit Gewürzen abschmecken / Taste sauce

Sobald das Wasser schließlich kocht, geben wir zwei Teelöffel Salz hinein
38 - Kochendes Wasser salzen / Salt cooking water

und kochen die Spaghetti dann gemäß Packungsbeschreibung.
39 - Spaghetti kochen / Cook spaghetti

Sobald die Nudeln dann fertig gekocht sind und wir sie abgegossen haben
40-Nudeln-abgießen

können wir sie gemeinsam mit der Sauce servieren und genießen.
40 - Spaghetti with ground meat sour cream sauce - Served / Spaghetti mit Hackfleisch-Schmand-Sauce - Serviert

Die Sauce war nicht nur angenehm fruchtig und dank des Schmands auch leicht cremig geworden, auch die Kombination von verschiedenen Gemüsesorten wie Tomaten, Paprika und Möhren mit dem krümelig angebratenen Hackfleisch erwies sich als überaus schmackhaft. Und durch die Chiliflocken war auch eine leichte, wenn auch nicht besonders dominante Schärfe im Spiel, die sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition passte. Ein zugegebenermaßen einfaches, dafür aber auch recht schnell herzustellendes und überaus schmackhaftes Gericht. Ich war mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments mal wieder sehr zufrieden.

41 - Spaghetti with ground meat sour cream sauce - Side view / Spaghetti mit Hackfleisch-Schmand-Sauce - Seitenansicht

Werfen wir zum Abschluß noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Kalkulation nach schlägt die Sauce mit ziemlich genau 2000kcal, also 500kcal pro Portion zu Buche, wobei das Hackfleisch alleine mit über 1100kcal den größten Teil für sich in Anspruch nimmt, gefolgt vom Schmand mit ca. 640kcal. Eventuell könnte man hier also, will man reduzieren, die Menge des Hackfleischs etwas reduzieren oder es gleich ganz durch Geflügelhackfleisch ersetzen. Den Schmand würde ich aber nicht antasten wollen. Hinzu kommen noch mal 1700kcal für die Spaghetti, also 425kcal pro Portion, womit man also bei stolzen 925kcal pro Portion landet. Dass das Gericht nicht leicht sein würde war mir zwar bewusst gewesen, aber dass es so heftig ausfällt hätte ich nicht gedacht. Wen das jedoch nicht abschreckt oder wer die großen Kalorienträger wie das Hackfleisch wie bereits vorgeschlagen ersetzt, dem sei das Rezept wärmstens ans Herz gelegt.

Guten Appetit

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Spaghetti mit Hackfleisch-Schmand-Sauce – das Rezept”

  1. […] mit Hackfleisch-Tomatensauce. Das Rezept habe ich ja hier und in Variationen auch hier und hier bereits vorgestellt, daher spare ich mir dieses mal nähere Ausführungen. Es sei nur noch […]

  2. […] meine berühmte Hackfleisch-Tomatensauce zuzubereiten. Über die hatte ich ja hier, hier, hier und hier bereits ausführlich berichtet habe. Dieses Mal variierte ich die Sauce ein wenig, […]

Leave a Reply