Geräuchertes Kasseler mit Sauerkraut, Bratensauce & Kartoffelpüree [12.10.2015]

Zwar stand heute mir Chili con Carne, dazu Baguette im Bereich Globetrotter eines meiner Lieblingsgerichte auf der Speisekarte, doch da ich heute bis nach 13:00 Uhr im Meeting saß – und das gleich an meinem ersten Tag nach dem Urlaub – geschah es heute, dass das genau dieses Chili ausverkauft war und somit für mich nicht mehr zur Verfügung stand. Zuerst überlegte ich noch, ob ich auf die Asia-Thai-Gerichte wie Knusprige Frühlingsröllche oder Gang Gai Ma Plao On – Hähnchenstreifen gebraten in roter Kokosnuss-Sauce bzw. den Kartoffe-Kürbisauflauf mit Bechamel gratiniert bei Vitaliy ausweichen sollte, entschied mich dann aber doch für das Geräuchertes Kasseler mit Sauerkraut, Bratensauce und Kartoffelpüree, das im Abschnitt Tradition der Region auf dem heutigen Speiseplan stand. Auf ein Dessert verzichtete ich heute aber mal – zumal die Dessert-Theke auch schon stark ausgedünnt war.

Smoked pork chop with sauerkraut, gravy & mashed potatoes / Geräuchertes Kasseler mit Sauerkraut, Bratensauce & Kartoffelpüree

zwar hatte ich ein recht kleines Stück vom Kasseler bekommen, das sich auch als etwas durchwachsen erwies, aber Qualitativ war es so weit in Ordnung dass ich hier von einem Punktabzug absehen kann. Vor allem in Kombination mit der würzigen, mit etwas Kümmel versetzten Bratensauce war es sehr lecker. Und etwas Kümmel fand sich auch im Sauerkraut, das sich ebenfalls als überaus schmeckhaft erwies. Nur beim Kartoffelpüree kann ich leider keine volle Punktzahl geben, denn die eindeutig aus Pulver angerührte und nicht etwa aus frischen Kartoffeln hergestellte Sättigungsbeilage war heute mal wieder sehr dünn geraten. Zwar absolut essbar, aber eben noch stark Verbesserungswürdig.
Da ich heute wie bereits einleitend erwähnt erst sehr spät zum Essen kam und außerdem auch nicht mehr alle Gerichte verfügbar waren, muss ich heute auf die Aufstellung eines Allgemeinen Beliebtheitsskala verzichten. Es ist aber anzunehmen, dass sich das Chili wohl besonders großen Beliebtheit erfreute, da es ja als einziges Gericht nicht mehr angeboten wurde. Ob es damit gleich den ersten Platz verdient oder man einfach nur die Menge schlecht kalkuliert hatte,

Mein Abschlußurteil:
Kasseler: ++
Bratensauce: ++
Sauerkraut: ++
Kartoffelpüree: +/-

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply