Ingwer-Knoblauch-Nudeln mit Thymian-Hähnchen – das Rezept

Heute standen mal wieder Nudeln auf meinem Kochplan. Doch nicht die zigste Variante von meiner geliebten Hackfleisch-Tomatensauce, sondern Ingwer-Knoblauch Nudeln mit Thymian-Hähnchen. Das Rezept ist nicht sonderlich kompliziert und ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch bezüglich des zu erwartenden Geschmacks dieses Gerichts gewesen bin. Doch ich wurde positiv überrascht, denn meine Erwartungen wurden bei weitem Übertroffen. Eine wirklich sehr leckere Art, Nudeln zu genießen. Daher möchte ich es natürlich nicht versäumen, das Rezept hier einmal kurz in der gewohnten Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3 Portionen?

300g (Bio-)Hähnchenbrustfilet
01 - Zutat Hähnchenbrustfilet / Ingredient chicken breast filet

5-6 Zweige frischen Thymian
02 - Zutat Thymian / Ingredient thyme

3 Esslöffel Olivenöl
03 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

1 zeigefingergroßes Stück Ingwer (6-7cm)
04 - Zutat frischer Ingwer / Ingredient fresh ginger

6 mittelgroße Zehen Knoblauch
05 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

400ml Hühnerbrühe
06 - Zutat Hühnerbrühe / Ingredient chicken broth

50g Butter
07 - Zutat Butter / Ingredient butter

300g Bandnudeln (z.B. Fettucine)
08 - Zutat Fettucine / Ingredient fettucine

sowie etwas Salz und Pfeffer zum würzen

Beginnen wir nun also damit, das Hähnchenbrustfilet zu waschen, trocken zu tupfen
09 - Hähnchenbrustfilet waschen / Wash chicken breast

und in mundgerechte Stücke zu schneiden.
11 - Hähnchenbrust würfeln / Dice chicken breast

Anschließend waschen wir auch den Thymian, schütteln ihn trocken
12 - Thymian waschen / Wash thyme

und zupfen dann die Blättchen von den Stielen, um sie ein wenig zu zerkleinern.
13 - Thymian-Blättchen abzupfen & zerkleinern / Pick thyme leaflets & chop them

Dann geben wir die Hähnchenbrust-Würfel in ein verschließbares Behältnis, geben den Thymian hinzu,
14 - Thymian zu Hähnchenbrust geben / Add thyme to chicken breast

würzen alles mit ein wenig Salz und Pfeffer,
15 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with salt & pepper

geben die drei Esslöffel Olivenöl hinzu
16 - Olivenöl hinzufügen / Add olive oil

und vermischen dann alles gründlich miteinander, um es anschließend verschlossen für mindestens eine halbe Stunde, besser noch eine Stunde im Kühlschrank durchziehen zu lassen.
17 - Gründlich durchmischen / Mix well

In der Zwischenzeit schälen wir schon mal den Ingwer, zerkleinern in gründlich
18 - Ingwer schälen & zerkleinern / Peel & mince ginger

und schälen die Knoblauchzehen – ich verwende für so etwas natürlich meinen Schälschlauch, da sich Knoblauchzehen normalerweise recht schlecht schälen lassen –
19 - Knoblauch schälen / Peel garlic

um sie ebenfalls gründlich zu zerkleinern.
20 - Knoblauch zerkleinern / Hackle garlic

Ist die Stunde fürs Marinieren des Hähnchens dann rum, können wir erst einmal einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen
21 - Topf mit Wasser für Nudeln aufsetzen / Bring pot with water to a boil

und erhitzen zeitgleich eine größere Pfanne, die die wir die Hähnchenbrustwürfel samt ihrer Marinade geben
22 - Hähnchenbrust in Pfanne geben / Put chicken breast in pan

um sie auf leicht erhöhter Stufe zu braten bis sie beginnen, leicht goldgelb zu werden.
23 - Hähnchenbrust anbraten / Sear chicken breast

Die fertig gebratenen Hähnchenbrustwürfel entnehmen wir anschließend aus der Pfanne, stellen sie bei Seite und halten sie warm.
24 - Hähnchenbrust auf Pfanne entnehmen & warm halten / Remove chicken from pan & keep hot

Im Bratensatz zerlassen wir ein Drittel der Butter – den Rest stellen wir wieder kalt –
25 - Ein Drittel der Butter schmelzen / Melt 1/3 of butter

dünsten den zerkleinerten Ingwer und Knoblauch darin für einigen Minuten an
26 - Ingwer & Knoblauch andünsten / Braise ginger & garlic

und gießen dann alles mit der Hühnerbrühe auf.
27 - Hühnerbrühe hinzu geben / Add chicken broth

Das Ganze lassen wir kurz aufkochen und etwa um ein Drittel einkochen.
28 - Aufkochen & reduzieren lassen / Bring to a boil & let recuce

Inzwischen müsste auch das Wasser für die Nudeln kochen, so dass wir es salzen
29 - Wasser salzen / Salt water

und die Nudeln darin gemäß Packungsbeschreibung kochen können.
30 - Fettucine kochen / Cook fettucine

Wer möchte, kann außerdem noch mal mit dem Pürierstab durch die Sauce geben, damit keine zu großen Stücke darin zurück bleiben.
31 - Mit Pürierstab zerkleinern / Mince with immersion blender

Dann geben wir den Rest der kalten Butter in die Sauce,
32 - Rest Butter hinzufügen / Add remaining butter

lassen diese schmelzen und rühren dabei die Sauce sämig.
33 - Sauce sämig rühren / Stir sauce creamy

Außerdem fügen wir die Hähnchenbrustwürfel der Sauce hinzu.
34 - Hähnchenbrust in Sauce geben / Add chicken breast to sauce

Sobald die Nudeln fertig sind, gießen wir sie in ein Sieb und lassen sie etwas abtropfen.
35 - Fettucini abtropfen lassen / Drain fettucini

Nachdem wir dann sie Sauce noch einmal mit final mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt haben
36 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

geben wir die abgetropften Nudeln in die Sauce,
37 - Fettucine in Sauce geben / Add fettucine to sauce

vermischen beides gründlich miteinander und lassen alles für einige Minuten auf niedriger Herdstufe durchziehen.
38 - Vermengen & durchziehen lassen / Mix & let infuse

Anschließend können wir das Gericht auch schon servieren und genießen.
39 - Ginger garlic noodles with thyme chicken - Served / Ingwer-Knoblauch-Nudeln mit Thymian-Huhn - Serviert

Die Kombination aus Ingwer und Knoblauch harmonierte wie ich fand wunderbar miteinander und ein nachwürzen mit Salz und Pfeffer war auch nur in geringen Maße notwendig gewesen. Dabei war keine der beiden Komponenten übermäßig dominant, sondern sie fügten sich zu einem interessanten und überaus pikanten Geschmack zusammen, der mir sehr zusagte. Und auch die mit frischem Thymian marinierten Hähnchenbrustwürfel fügten sich sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition ein. Ein geschmacklich sehr gelungenes Gericht, und das bei einer sehr übersichtlichen Liste von Zutaten. Absolut empfehlenswert.

40 - Ginger garlic noodles with thyme chicken / Ingwer-Knoblauch-Nudeln mit Thymian-Huhn - CloseUp

Werfen wir abschließend noch einen kurzen Blick auf die Nährwerte dieses Gerichts. Meiner Berechnung nach liegt die Sauce bei ziemlich genau 1000kcal, also 333kcal pro Portion. Hinzu kommen noch etwa 700kcal für die Nudeln, also 233kcal pro Portion, womit wir insgesamt bei 1700kcal für die gesamte Zubereitung oder 566kcal pro Portion liegen. Für ein Hauptgericht mit Nudeln ein absolut akzeptabler Wert wie ich finde, ich hatte bei der ganzen Butter mit einem deutlich höheren Wert gerechnet.

Guten Appetit

« « Französische Bouillabaisse mit Baguette & Rouille [23.10.2015] | Apfel-Kalbsgulasch mit Klößen – das Rezept » »

2 Kommentare to “Ingwer-Knoblauch-Nudeln mit Thymian-Hähnchen – das Rezept”

  1. Sonja meinte am 24.10.2015 um 19:36 Uhr :

    Das ist ein sehr schönes Rezept! Auf so etwas hätte ich heute auch Lust gehabt,hatte aber keine Zeit mehr einzukaufen.
    Mir würde an dieser Zusammenstellung einzig und alleine noch etwas Gemüse wie beispielsweise Zuckerschoten, Erbsen, vielleicht Shi Takee Pilze, oder auch etwas Blattspinat fehlen.
    Eben einfach ein wenig Grünzeug zur Auflockerung. Kann mir das gleiche Grundkonzept auch sehr gut mit Garnelen bzw. King Prawns vorstellen.
    Die Sauce aber ist absolut genial!
    Knoblauch, Ingwer, Butter…vielleicht etwas Weißwein noch? Oder Zitronensaft? Lecker!!


  2. JaBB meinte am 25.10.2015 um 11:04 Uhr :

    Ein wenig “Grünzeug” würde mit Sicherheit nicht schaden, da gebe ich dir Recht – wenn ich das Rezept erneut koche werde ich dies auf jeden Fall berücksichtigen. Da hatte ich beim Einkaufen dieses Mal leider nicht dran gedacht. Mir ging es aber auch prinzipiell erst mal darum zu testen, wie eine Sauce aus diesen Zutaten überhaupt schmeckt. Und wie bereits erwähnt, wurden meine Überwartungen bei weitem Übertroffen. Auch deine Idee mit den Garnelen oder King Prawns wäre durchaus denkbar. Aber das Kochen lebt ja davon, dass man Rezepte beliebig variieren und den eignen Vorlieben anpassen kann. 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>