Chicken Tikka Masala [28.10.2015]

Obwohl heute mit einer Gebackenen Forelle “Balkan Art” mit Rosmarinkartoffeln im Abschnitt Vitality ein durchaus verlockendes Fischgericht auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants zu finden war, fiel meine Entscheidung heute nicht auf das Fischgericht. Doch es waren weder das Gebratene Holzfällersteak mit glasierten Zwiebeln, Speck und Tomatenscheibe, dazu Rotweinsauce und Röstkartoffeln bei Tradition der Region (das übrigens besser klang als es aussah) noch die Asia-Thai-Gerichte wie Nasi Goreng – Gebratener Gorengreis mit verschiedenen Gemüsesorten oder Gaeng Pad Mua – Schweinefleisch gebraten mit verschiedenen Gemüsesorten in Kokosmilchsauce, die mich zum Abweichen von meiner eigentlich liebgewonnen Mittwochs-Fisch-Tradition brachten. Viel mehr war es das Chicken Tikka Masala mit Basmatireis bei Globetrotter, denn ich verspürte heute irgendwie Lust auf britisch-indische-Fusionsküche. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Grießbrei mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Chicken Tikka Masala

Im ersten Moment befürchtete ich zwar, dass man mich mit einer Kinderportion abgespeist hatte, doch das erwies sich glücklicherweise als optische Täuschung, da der tiefe Teller einfach nur sehr groß geraten war. Die Menge, die man serviert hatte erwies sich aber nicht nur als vollkommen ausreichend um satt zu werden, auch das fruchtig-würzige Aroma des Hähnchencurry war mal wieder überaus gelungen und die Fleischstückchen waren zart und saftig. Die einzigen, aber kleinen Kritikpunkte waren die etwas klein geratene Menge an Fleisch und die etwas groß geratenen Stücke. Aber das lass ich nicht negativ in Wertung einfließen. Und auch am Reis gab es nichts auszusetzen. Der nicht zu süße Grießbrei mit Vanillearoma samt seines Garnitur aus roter Kirschgrütze mit zahlreichen Fruchtstücken schloss das Mittagsmahl schließlich sehr schmackhaft ab.
Bei den anderen Gästen lag heute, ganz wie erwartet, aber das Holzfällersteak ganz oben in der Gunst und konnte sich den ersten Platz sichern. Aber bereits auf Platz zwei folgte das Chicken Tikka Masala, gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz und schließlich der Forelle auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Chicken Tikka Masala: ++
Basmatireis: ++
Grießbrei mit roter Kirschgrütze: ++

« « Leberkässemmel [28.10.2015] | Weißwurst & Brezn [29.10.2015] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>