Griechisches Gyros mit frischen Zwiebeln, Tzatziki & Fladenbrot [05.11.2015]

Heute waren fast alle Angebote mal wieder recht gleichwertig verlockend, aber meine beiden Favoriten waren von Anfang an das Griechische Gyros mit frischen Zwiebeln, Fladenbrot und Tzatziki bei Tradition der Region und der Mexikanische Fleischtortilla mit Avocado-Hollandaise und Käse gratiniert, dazu Beilagensalat bei Globetrotter. Aber auch die Spaghetti mit Balsamicolinsen im Abschnitt Vitality und die Asia-Thai-Angebote wie Taohoo Tod – Tofu gebacken auf Bratgemüse mit Koriandersauce und Gung Pao Kai – Putenfleisch gebraten mit Knoblauch, Chili und Gemüse von der Asia-Thai-Theke sahen nicht schlecht aus. Letztlich fiel die Wahl aber doch auf das Gyros und da mir noch etwas Gemüse fehlte, ergänzte ich es um einen kleinen selbst zusammengestellten Salat von der Salattheke. Außerdem gesellte sich noch ein kleiner Obstsalat aus dem heutigen Dessert-Angebot mit auf das Tablett.

Greek gyros with fresh onions, tzatiki & pita / Griechisches Gyros mit frischen Zwiebeln, Tzatziki & Fladenbrot

Der Salat aus Streifen von Möhren, Kohlrabi und roter Beete, die ich mit Mais und Kidneybohnen ergänzt und mit einem Balsamicodressing garniert hatte, war schon einmal sehr lecker und gab keinen Grund zu irgendwelcher Kritik. Das Hauptgericht wiederum war leider nicht ganz so perfekt, denn die Fleischstücke waren zwar gut gewürzt, aber schon deutlich abgekühlt und teilweise von nicht guter Konsistenz – daher kann ich hier keine volle Punktzahl geben. An den frischen Zwiebeln gab es nichts auszusetzen, das mit Streifen von Salatgurke versetzte Tzatiki war zwar für meinen Geschmack etwas dünnflüssig, aber erwies sich als geschmacklich in Ordnung, so dass ich hier von einem Punktabzug absehen kann. Beim Brot handelte es sich meiner Ansicht nach nicht um echtes Fladenbrot, sondern um gewöhnliches Weißbrot, dass man etwas aufgetoastet hatte, aber das störte mich nicht weiter, denn es war dennoch einigermaßen frisch, leicht knusprig und wunderbar soft, wodurch es sich auch sehr gut dazu eignete, die Reste des Gerichts vom Teller aufzuwischen. Der Obstsalat schließlich war deutlich Apfellastig geraten, nur ein paar Stücke Melone und ein einziges Stück Birne lockerten die Mischung etwas auf. Daher kann ich, obwohl das Obst angenehm frisch war, auch hier keine volle Punktzahl geben – in einem Obstsalat wünsche ich mir deutlich mehr Abwechslung.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, erkannte man sofort dass es heute das Gyros war, das sich mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Auf dem zweiten Platz folgte der Fleischtortilla, Platz drei belegten die Asia-Gerichte und knapp dahinter auf dem vierten Platz folgten schließlich die Spaghetti mit Balsamicolinsen.

Mein Abschlußurteil:
Gyros: +
Tzatziki: ++
Zwiebeln: ++
Fladenbrot: ++
Salat: ++
Obstsalat: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *