Seelachsfilet “Piccata Milanese” mit Tomatensugo & Spaghetti [27.11.2015]

Heute fanden sich, was für einen Freitag wirklich ungewöhnlich ist, gleich drei Gerichte auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants, die mein Interesse weckte. Zum einen war da das Chicken Tikka Masala mit Basmatireis – wohl Reste vom Mittwoch – als preisreduziertes Zusatzangebot, dann das für Freitag übliche Fischgericht bei Globetrotter, heute ein Seelachsflet “Piccata Milanese” mit Tomatensugo und Spaghetti und schließlich das Gegrilltes Putenfilet auf Tomaten-Lauchrisotto mit Broccoliröschen bei Vitality. Der Milchreis mit roter Grütze und die Asia-Gerichte wie Gebackenen Ananas und Banane oder Nua Pad King – Rindlfeisch scharf mit Frühlingszwiebeln, Bambus und Ingwer kam nicht in die nähere Auswahl. Zuerst tendierte ich zwar zum Chicken Tikka Masala, dann aber rief ich mir in Erinnerung dass es sich wahrscheinlich um ein aufgewärmtes Gericht handelte, daher entschied ich mich schließlich doch für das Fischgericht. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Vanillepudding mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Coalfish filet "piccata milanese" with tomato sauce & spaghetti / Seelachsfilet "Piccata Milanese" mit Tomatensugo & Spaghetti

Und ich konnte mit meiner Entscheidung sehr zufrieden sein, denn das in Ei-Semmelbrösel-Kruste gebratene Seelachsfilet war nicht nur angenehm groß, sondern auch schön zart und saftig. Dazu die mehr als ausreichende Menge der zwar dünnen, aber mit zahlreichen Tomatenstücken und Kräutern versetzte und angenehm fruchtige Tomatensauce und die al dente gekochten Spaghetti und fertig war ein überaus schmackhaftes Mittagsgericht. Und auch an dem Dessert aus aromareichen Vanillepudding und roter Grütze mit zahlreichen Fruchtstückchen von Kirsche und Himbeere gab es nicht auszusetzen.
Entgegen meiner Einschätzung war es heute das Sonderangebot in Form des Chicken Tikka Masala mit Basmatireis, das sich den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala unseres Betriebsrestaurants sichern konnte. Mein eigentlicher Favorit, das Seelachsfilet, landete leider nur auf einem guten zweiten Platz. Ihm folgte das gegrillte Putenfilet auf Platz drei, danach kamen die Asia-Gerichte auf dem vierten und der Milchreis mit sehr knappen Abstand auf dem fünften Platz.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Tomatensugo: ++
Spaghetti: ++
Vanillequark mit roter Grütze: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *