Gemüsestrudel mit Joghurt-Dip & Ratatouille [07.03.2016]

Das Angebot auf der regulären Speisekarte unseres Betriebsrestaurants bot mal wieder wenig Überraschungen. Es gab einen Gemüsestrudel mit Joghurt Dip und Rataouille bei Vitality, Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit Currysauce und Reis bei Tradition der Region, Spaghetti al arrabiatta und Parmesan im Abschnitt Globetrotter, ein Kotelette mit Pommes Frites als Zusatzangebot – wohl Reste von letzter Woche – und schließlich Knusprige Frühlingsrollen sowie Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir Limetten in roten Panang Curry an der Asia-Thai-Theke. Da ich erst gestern Hähnchenbrust selbst zubereitet hatte, kamen Gerichte wie die Knusper-Hähnchenbrust schon mal nicht in Frage und das Kotelette mit Pommes war mir zu schwer. Also entschied ich mich dazu, heute beim vegetarischen Gemüsestrudel zuzugreifen und ergänzte diesen noch durch einen Becher Haselnusspudding aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Vegetable strudel with ratatouille & yoghurt dip / Gemüsestrudel mit Ratatouille & Joghurtdip

Ich hatte das Glück gehabt, dass kurz bevor ich an der Ausgabetheke an die Reihe kam die Gemüsestrudel aus waren und eine frische Lieferung aus der Küche eingetroffen war, so dass meine Stück Strudel noch wirklich heiß und frisch war. Gefüllt war er mit einer Mischung aus Möhren, Erbsen und grünen Stangenbohnen die in einer milden Polenta-Masse gebunden waren. Dazu gab es ein heute angenehm scharf-pikant gewürztes Ratatouille mit seinen üblichen Bestandteilen aus Zucchini, Aubergine, Zwiebeln, Tomaten und Paprika in Tomatensauce. Da war es gut, dass man beim Joghurt-Dip nicht gespart hatte – er befindet sich im vorderen Bereich des Tellers. Allerdings war dieser heute sehr dünn geraten und ein paar Kräuter darin hätten bestimmt nicht geschadet. Dennoch ein gelungenes, schmackhaftes und sättigendes Gericht, dass sich mit 540kcal auch angenehm leicht erwies. Diese positive Kalorienbilanz machte ich mir durch den kleinen Becher Haselnusspudding, der mit einigen Nuss-Splittern und zwei Scheiben Pflaume garniert war, natürlich etwas kaputt, aber das nicht zu süße, cremige Dessert bot dennoch einen guten Abschluss der heutigen Mittagsmahls.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala hätte ich heute ja vermutet, dass das Kotelette mit großem Vorsprung den ersten Platz für sich erobern würde. Dem war aber nicht so, viel mehr schien sich die Hähnchenbrust durchsetzen und diese Stelle einnehmen zu können. Erst nach den Spaghetti al arrabiatta auf Platz zwei und den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz kam schließlich das Kotelette mit Pommes Frites. Das ist eher ungewöhnlich, da Gerichte mit Pommes normalerweise automatisch ganz vorne liegen – vielleicht war ich aber auch gerade in jener Zeit in der Kantine, wo besonders viele kalorienbewusste Gäste speisten. 😉 Wie dem auch sei, der Gemüsestrudel folgte schließlich erst auf einem guten, aber dennoch fünften Platz und das entsprach wiederum meiner Erwartung.

Mein Abschlußurteil:
Gemüsestrudel: ++
Ratatouille: ++
Joghurt-Dip: +
Haselnuss-Pudding: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *