Tilapia in Parmesan-Ei-Hülle auf Tagliatelle mit Paprikasauce [11.03.2016]

Heute war ich was das zu wählende Gericht in unserem Betriebsrestaurant etwas zwiegespalten, denn sowohl das Putensteak mit Kartoffel-Selleriestampf in Honig-Pfeffersauce im Abschnitt Vitality, dass ich schon häufig gewählt hatte und bei dem ich nie enttäuscht worden bin, als auch das Tilapia in Parmesan-Ei-Hülle auf Tagliatelle mit Paprikasauce bei Globetrotter das so meines Wissens noch nie angeboten worden war, besaß seinen Reiz. Die 3 Stück Quarkpfannkuchen mit Waldbeeren und Vanillesauce bei Tradition der Region sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane oder San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezial Sauce weckten wiederum kein großes Interesse bei mir. Letztlich siegte die Neugier über das Traditionsbewußtsein und ich griff zum Fischgericht. Dazu gesellte sich noch Becherchen Milchreis mit roter Grütze aus dem heutigen Dessert-Angebot.

Tilapia coated in parmesan & egg on tagliatelle with bell pepper sauce / Tilapia in Parmesan-Ei-Hülle auf Tagliatelle mit Paprikasauce

Während man vor etwa einem Jahr den Tilapia, eine vor allem in Afrika vorkommende Buntbarsch-Art, hier kaum kannte, hat sich das Fleisch dieser Gattung in letzter Zeit scheinbar zum regelrechten “Modefisch” entwickelt. Auf jeden Fall wurde er auffallend häufig in letzter Zeit in unserem Betriebsrestaurant angeboten, man siehe nur hier oder hier. Ich muss aber zugeben, dass er mir auch lieber ist als Hoki, dessen Fleisch leider nur wenig Eigenaroma besitzt und bei weitem nicht so festfleischig ist wie der Tilapia. Und auch heute enttäuschte mich das angenehm große, von Eiern und ein wenig Parmesan umhüllte Stück Fischfilet nicht, denn es war dennoch zart, saftig und gehaltvoll. Bei der recht dünnen Paprikasauce, in der sich Stücke von roter und grüner Paprika fanden, fehlte mir jedoch etwas das fruchtige Aroma dieses Gemüses. Da hätte man etwas mehr draus machen können. Die Nudeln boten aber wiederum keinen Grund zur Kritik. Und auch der feste Milchreis mit seiner Decke aus fruchtiger, nicht zu süßer roter Grütze mit zahlreichen Fruchtstückchen sowie dem Klecks Schokocreme als Garnitur entsprach vollends meinen Erwartungen. Ich war mit meiner Wahl insgesamt zufrieden.
Bei den anderen Gästen lag das Fisch-Picatta – denn um ein solches handelte es sich ja – heute hoch in der Gunst, so dass der Tilapia sich heute den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Platz zwei belegte das Putensteak mit Honig-Pfeffersauce, gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz und den Pfannkuchen auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Tilapia in Parmesan-Ei-Hülle: ++
Paprikasauce: +
Tagliatelle: ++
Milchreis mit roter Grütze: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *