Schwabenteller – Minutensteaks mit Schwammerlsauce, Röstzwiebeln & Käsespätzle [23.03.2016]

Zwar stand heute mit einem Gebratenen Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce, dazu Salzkartoffeln im Bereich Vitality ein akzeptables Fischgericht auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants zu finden war, aber da ich das Gericht vor kurzem ja erst selbst zubereitet hatte, war mir nicht schon wieder danach. Die Geschmorte Hähnchenkeule mit Bratensauce und Gemüsereis bei Globetrotter schien mir im ersten Moment eine gute Alternative, aber diese wurde noch vom Schwabenteller – Zwei Minutensteaks vom Schwein mit Schwammerlsauce, Röstzwiebeln und Käsespätzle aus dem Bereich Tradition der Region eindeutig getoppt. Und da ich auf die Asia-Gerichte wie Asiatisches Gemüse mit Thaicurry in Kokosmilchsauce oder Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce auch keine große Lust verspürte, wählte ich schließlich den Schwabenteller, verzichtete aber auf zusätzliches Gemüse, Salat oder ein Dessert.

Pork steaks with mushroom sauce, fried onions & cheese spaetzle / Schwabenteller - Minutensteaks mit Schwammerlsauce, Röstzwiebeln & Käsespätzle

Die beiden Schweine-Minutensteaks waren angenehm mager, aber leider ein klein wenig trocken geraten. Doch das ließ sich glücklicherweise mit der cremigen Pilzsauce kompensieren, so dass ich hier volle Punktzahl geben kann. Dazu die dunkel gerösteten, aber nicht angebrannten Zwiebeln und die mit einem mild-würzigen, geschmolzenen Käse versetzen Knöpfle / Spätzle machten das heute Mittagsmahl zu einem überaus leckeren und sättigendem Hauptgericht, auch wenn (oder gerade weil) dies mit Sicherheit kein leichter Genuss war.
Auch auf den Tabletts der anderen Gäste dominierte mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten heute der Schwabenteller undkonnte sich somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Auf Platz zwei folgte die Hähnchenkeule mit Bratensauce, den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und knapp dahinter auf Platz vier kam schließlich das Hokifilet mit Fenchelgemüse.

Mein Abschlußurteil:
Minutensteaks vom Schwein: ++
Schwammerlsauce: ++
Röstzwiebeln: ++
Käsespätzle: ++

« « Holzfällersteak mit Rotweinjus & Kroketten [22.03.2016] | Paprikagulasch vom Schwein mit Rösti [24.03.2016] » »

Ein Kommentar to “Schwabenteller – Minutensteaks mit Schwammerlsauce, Röstzwiebeln & Käsespätzle [23.03.2016]”

  1. Schwabenteller [01.03.2018] | Subnetmask meinte am 01.03.2018 um 14:33 Uhr :

    […] Komponenten macht visuell zwar deutlich mehr her als das nebeneinander legen wie zum Beispiel hier oder hier, erschwert aber auch das Schneiden, da die Spätzle keinen festen Untergrund bilden. […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>