Bärlauch-Schinken-Pizza – das Rezept

Auch dieses Jahr wollte ich es natürlich nicht versäumen, der gerade laufenden Bärlauch-Saison meinen Respekt zu zollen und ein Gericht damit zubereiten. Ich entschied mich dieses Mal für ein Pizzagericht, in dem ich den frischen Bärlauch mit geräuchertem Schinken auf einem Mischung aus Schmand und Creme fraiche mit Kräutern kombinierte, das ganze mit einigen Zwiebelringen ergänzte um es dann mit insgesamt drei verschiedenen Käsesorten zu überbacken. Das Ergebnis war ein sehr gelungener Pizzasnack dessen Rezept ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in der gewohnten Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

50g frischer Bärlauch
01 - Zutat frischer Bärlauch / Ingredient fresh ramson

200g Schmand
02 - Zutat Schmand / Ingredient sour cream

4-5 Scheiben roher geräucherter Schinken
03 - Zutat roher Schinken / Ingredient bacon

125g Creme fraiche mit Kräutern
04 - Zutat Creme fraiche mit Kräuter / Ingredient creme fraiche with herbs

75g gewürfelter Speck
05 - Zutat Speckwürfel / Ingredient bacon dices

1 kleine rote Zwiebel
06 - Zutat rote Zwiebel / Ingredient red onion

150g geriebener Käse
07 - Zutat geriebener Käse / Ingredient grated cheese

1 Rolle Pizzateig (400g)
08 - Zutat Pizzateig / Ingredient pizza dough

einige Kugeln Mini-Mozzarella
09 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Beginnen wir damit, den Schmand und die Creme fraiche mit Kräutern in eine Schüssel zu geben
10 - Schmand & Creme fraich in Schüssel geben / Put sour cream & creme fraiche in bowl

und beides gründlich miteinander zu verrühren.
11 - Schmand & Creme fraiche vermischen / Mix sour cream & creme fraiche

Außerdem schälen wir die rote Zwiebel, halbieren sie und schneiden sie in dünne Ringe
12 - Zwiebel in Ringe schneiden / Cut onion in rings

und waschen das Bärlauch und schütteln es gründlich trocken.
13 - Bärlauch waschen / Wash ramson

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, mit dem Vorheizen des Ofens aus 200 Grad zu beginnen.

Anschließend verteilen wir die Mischung aus Schmand und Creme fraiche auf dem ausgerollten Pizzateig, so dass nur noch ein dünner Rand übrig bleibt
14 - Pizzateig mit Schmandmischung bestreichen / Spread pizza dough with sour cream mix

und würzen alles mit Pfeffer und Salz, wobei wir mit dem Salz etwas sparsamer umgehen sollten, da sowohl Speckwürfel als auch geräucherter roher Schinken eigenes Salz mitbringen.
15 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with pepper & salt

Nun schneiden wir den frischen Bärlauch mit Hilfe einer Schere in schmale Streifen und verteilen diese gleichmäßig über die gesamte Pizza.
16 - Bärlauch auf Pizza verteilen / Spread ramson on pizza

Dann verteilen wir die Schinken-Würfelchen,
17 - Schinkenwürfel addieren / Add bacon dices

legen die Zwiebel-Ringe darauf,
18 - Zwiebelringe auflegen / Add onion rings

geben den in Streifen zerteilten geräucherten Schinken darauf.
19 - Schinkenstreifen hinzufügen / Add bacon stripes

Das ganze bestreuen wir dann mit dem geriebenen Käse – ich entschied mich Pizzakäse mit geriebenem Cheddar zu vermischen –
20 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

und legen oben auf die in Scheiben geschnittenen Mozzarella-Kügelchen.
21 - Mit Mozzarella belegen / Add mozzarella

Das Ganze backen wir dann für 12-15 Minute auf der mittleren Schiene im Ofen.
22 - Im Ofen backen / bake in oven

Sobald der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, hat, können wir die Pizza wieder entnehmen
23 - Ramson bacon pizza - Finished baking / Bärlauch-Schinken-Pizza - Fertig gebacken

und sofort servieren und genießen.
24 - Ramson bacon pizza - Served / Bärlauch-Schinken-Pizza - Serviert

Das knoblauchartige Aroma des frischen Bärlauchs harmonierte wunderbar mit dem würzigen Geschmack von Baconwürfeln und geräuchertem Schinken. Und auch der milde Geschmack der roten Zwiebelringe passte gut in die geschmackliche Gesamtkomposition und da ich sie nur sparsam verwendet hatte, neigten sie auch nicht dazu das Bärlauch zu übertünchen. Gemeinsam mit der Kombination aus drei verschiedenen Käsesorten ergab sich ein einfaches, aber überaus leckeres Pizzagericht, das sowohl heiß als auch kalt genossen werden kann.

25 - Ramson bacon pizza - Side view / Bärlauch-Schinken-Pizza - Seitenansicht

Guten Appetit

Print Friendly
« « Wurstgulasch mit Pommes Frites [08.04.2016] | Champignon-Räucherlachs-Pasta – das Rezept » »

4 Kommentare to “Bärlauch-Schinken-Pizza – das Rezept”

  1. Sonja meinte am 11.04.2016 um 23:36 Uhr :

    Ih , das sieht absolut lecker aus, alleine schon bei dem Bild läuft mir das Wasser im Mund zusammen… Ich habe auch wieder Bärlauch im Garten, ohne dass ich Ihn angesäht hätte. Er hat sich wohl , einmal letztes Jahr angesäht, zufällig verbreitet, aber umso besser.
    Deine Zubereitung ähnelt ein bisschen dem Zwiebelkuchen meiner Oma den wir alle ( meine Familie ) sehr lieben. Mals sehen ob ich das für die Family bald mal nachkochen darf.
    Tolle Idee jedenfalls von Dir !


  2. JaBB meinte am 12.04.2016 um 12:45 Uhr :

    Die Grundlage für dieses Rezept war die Idee für einen Flammkuchen gewesen, aber prinzipiell hast du recht dass er auch einem Zwiebelkuchen sehr ähnlich kommt.
    Solltest du das Rezept nachkochen wollen, sei nicht zu sparsam mit dem Bärlauch, damit es geschmacklich nicht zwischen den anderen Zutaten untergeht. Ich denke mit 50g einen guten Wert getroffen zu haben, aber ein bisschen mehr könnte auch nicht schaden. 😉


  3. Sonja meinte am 14.04.2016 um 00:16 Uhr :

    Super, vielen Dank für den Hinweis !
    ich nehm einfach alles was im Garten schon gewachsen ist.
    ich werde es meinen Eltern für diesen Sonntag nach der Sauna vorschlagen, da möchten sie immer etwas was sich möglichst im Wohnzimmer vor dem Kaminfeuer essen lässt. Zwiebelkuchen bzw. Flammkuchen war dahingehend immer eine gute Wahl, also ist deine Pizza eigentlich prädestiniert dafür. Ich hoffe mal das klappt.


  4. JaBB meinte am 14.04.2016 um 20:23 Uhr :

    Bestimmt. Ich bin mir eigentlich sicher dass sie euch wunderbar schmecken wird. 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>