Chicken Tikka Massala [10.05.2016]

Heute weckten mal wieder gleich mehrere Gerichte auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurant mein näheres Interesse. Ganz oben stand dabei natürlich der Burgunderbraten mit Rotweinsauce, Blautkraut und Kroketten bei Tradition der Region, aber auch das Chicken Tikka Massala mit Basmatireis bei Globetrotter besaß seinen gewissen Reiz und der Kartoffelrösti mit frischem Marktgemüse und Sauce Hollandaise bei Vitality wäre mit seinen 513kcal ein angenehm leichter Genuss gewesen. Letztlich hätte ich mich wohl auch mit dem Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse oder dem Pla Pad Ped – Gebackenes Fischfilet mit Chili-Bratgemüse anfreunden können, doch ich entschied mich letztlich doch für das Tikka Massala – und das obwohl ich ja bereits gestern ein Gericht mit Reis verzehrt hatte. Dazu gesellte sich noch ein Schälchen Erbsen aus dem heutigen Gemüseangebot, auf ein Dessert verzichtet ich nach der gestrigen Enttäuschung mit dem Vanillemousse aber.

Chicken Tikka Masala

Das Hühnerfleisch war heute leider mal wieder sehr grob geschnitten und erwies sich außerdem als ein wenig trocken, während die Sauce sich zwar als etwas dünnflüssig erwies,mit ihrem fruchtigen und leicht scharfen Aroma aber geschmacklich recht gut gelungen war. Vor allem eignete sie sich gut dazu, den ansonsten etwas Reis trocknen Reis zu befeuchten und zu binden. Beim Reis muss ich allerdings einen kleinen Punktabzug vornehmen, denn er zwischen den durchgekochten Körnchen fanden sich auch einige wenige, die noch etwas “knusprig” waren – aber ihre Menge hielt sich glücklicherweise stark in Grenzen. Die Erbsen, die mit ein wenig Knoblauch versetzt waren, mischte ich unter die Sauce, wo sie eine recht passende Gemüsergänzung zum Chicken Tikka Massala bildete. Leider kein perfektes Gericht, aber akzeptabel.

Mein Abschlußurteil:
Chicken Tikka Massala: +
Reis: +
Erbsen: ++

Print Friendly
« « Cevapcici mit Tzatziki, frischen Zwiebeln & Djuvecreis [09.05.2016] | Spaghetti Vongole [11.05.2016] » »

2 Kommentare to “Chicken Tikka Massala [10.05.2016]”

  1. Schweinegeschnetzeltes in Zigeunersauce mit Kroketten [09.08.2016] | Subnetmask meinte am 09.08.2016 um 17:51 Uhr :

    […] dass man sich beim Tikka-Massala dieses mal das viel zu grobe Würfeln wie zum Beispiel hier oder hier einfach gespart hatte und die Hähnchenbrust im Ganzen serviert hatte. Das war aber […]


  2. Hähnchenbrust in Tikka-Masala-Sauce [03.04.2017] | Subnetmask meinte am 03.04.2017 um 18:31 Uhr :

    […] ja noch, zumindest grob, in Würfel geschnitten – dazu siehe man hier oder hier – aber seit einiger Zeit servierte man einfach die ganze, gebratene Hähnchenbrust, […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>