Spaghetti Bolognese & Parmesan [19.07.2016]

Heute begann ein mehrtägiges Salat-Special in unserem Betriebsrestaurant, so dass die Gerichte aus dem Bereich Tradition der Region für diese Zeit wegfallen werden. Bei Vitality standen mal wieder Gnocchi mit Ruccola und Kirschtomaten, bei Globetrotter fanden sich Spaghetti Bologenese mit Parmesan und an der Asia-Thai-Theke Gebratene Mie-Nudeln mit Ei, Frühlingszwiebeln und verschiedenem Gemüse sowie Gebackenes Fischfilet mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce. Nichts davon begeisterte mich wirklich, aber die Spaghetti Bolognese schienen mir die beste Alternative. Auf weitere Zusätze oder ein Dessert verzichtete ich aber.

Spaghetti Bolognese & Parmesan

Eine große al dente gekochter Portion Spaghetti hatte man mit einer gerade ausreichend großen Menge einer Sauce aus Hackfleisch, Tomaten, Gemüse und Kräutern garniert und das ganze mit Parmesan garniert. Soweit in Ordnung, aber aus der Sauce hätte man meiner Meinung nach geschmacklich deutlich mehr machen können. Hinzu kam die Tatsache, dass sich gleich mehrere knotige Stücke nicht ganz durchgekochter Stangensellerie in der Sauce fanden, die den Genuss etwas trübten. Da kann ich keine volle Punktzahl geben. Der Parmesan rettet das ganze aber geschmacklich letztlich noch etwas – hundertprozentig zufrieden war ich aber nicht.
Dennoch lagen die Spaghetti Bolognese heute mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Angeboten am höchsten in der Gunst und konnten sich den ersten Platz sichern. Auf dem zweiten Platz folgten, unerwarteterweise, die vegetarischen Gnocchi, die mir persönlich einfach zu trocken ausgesehen hatten. Mit einem knappen Vorsprung vor dem Salat mit Putensteak aus dem Special auf Platz vier fanden sich schließlich noch die Asia-Gerichte auf dem dritten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti: ++
Sauce Bolognese: +/-
Parmesan: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *