Forelle “Müllerin” mit Salbeibutter & Salzkartoffeln [22.07.2016]

Für einen Freitag ungewöhnlich fanden sich heute relativ viele Gerichte auf der Speisekarte, die zumindest mein Interesse weckten. Neben Spaghetti Bolognese mit Parmesan als Sonderangebot, wahrscheinlich Resteverbrauch vom Montag, schien ich sowohl mit der Gebratenen Forelle “Müllerin” mit Salbeibutter und Salzkartoffeln bei Globetrotter als auch mit dem Saltim Bocca vom Huhn mit Peperonata und Tagliatelle bei Vitality leben können. Nur der Milchreis mit Waldbeeren und Zimtzucker bei Tradition der Region sowie die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Ananas und Banane oder San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce schienen nicht so das richtige. Die Salat-Sonderaktion war nur von Dienstag bis Donnerstag gegangen. Letztlich war es wohl meine Vorliebe für Fisch, die mich zur Forelle greifen ließ. Passendes Gemüse oder einen Salat fand ich aber leider nicht.

Trout meuniere with with sage  butter & potatoes / Forelle "Müllerin" mit Salbeibutter & Salzkartoffeln

Bei der in Mehl gewendeten Forelle fehlte nicht nur der Kopf, sondern auch – wie üblich – das komplette Rückrat, so dass zumindest im mittleren Teil nur wenig Gräten zu finden waren. Ganz ohne diese fiesen kleinen Fischknochen ging es natürlich nicht, aber damit muss man ja rechnen wenn man ganze Tiere verzehrt. Die Fleischausbeute war auch letztlich mehr als ausreichend – allerdings hätte ich mir auch hier noch eine Zitronenecke gewünscht, um den Fisch damit zu garnieren. Doch diese hatte man heute leider nicht bereitgestellt. Neben den Salzkartoffeln fand sich außerdem noch eine Fettsauce aus geschmolzener Butter mit einem ganz leichten Salbeiaroma, die half dass das Gericht nicht zu trocken wurde. Kein Meisterstück, aber absolut akzeptabel wie ich fand.
Mit einem kleinen Vorsprung gelang es der Forelle auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala, den ersten Platz für sich zu erobern, aber knapp gefolgt von dem ebenfalls sehr beliebten Saltim Bocca vom Huhn auf Platz zwei und den Spaghetti Bolognese auf Platz drei. Auf Platz vier kamen die Asia-Gerichte und mit geringem Abstand schließlich der Milchreis mit Waldbeeren auf dem fünften Platz.

Mein Abschlußurteil:
Forelle “Müllerin”: ++
Salbeibutter: +
Salzkartoffeln: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *