Gebackenes Schollenfilet mit Remoulade & Kartoffelsalat [29.07.2016]

Zum heutigen Freitag fand sich mal wieder nur das übliche auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants: Eine Hühnchenbrust gefüllt mit Paprika und Mangold auf Nudeln bei Vitality, bei Tradition der Region Pfannkuchen gefüllt mit Waldbeeren und Vanillesauce sowie Gebackenes Schollenfilet mit Remoulade und Kartoffelsalat bei Globetrotter und an der Asia-Thai-Theke Gebackene Ananas und Banane sowie San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce. Da fiel es mir nicht schwer, mal wieder zur Scholle zu greifen – es erschien mir einfach die beste Alternative.

Baked plaice filet with ramoulade & Potato salad / Gebackenes Schollenfilet mit Remoulade & Kartoffelsalat

Das panierte Schollenfilet, das ich mit mit dem Saft der beiliegenden Zitrone garnierte, war an den Rändern mal wieder sehr hart geraten, auch wenn im Inneren sich genügend zartes saftiges und grätenfreies Fischfilet fand. Aber volle Punktzahl kann ich da nicht geben. Und auch an der Remoulade muss ich heute ein kleines Haar lassen, denn sie wirkte irgendwie leicht versalzen, ganz anders als sonst. Nur am überaus simplen Kartoffelsalat aus Kartoffelscheibchen mit ein paar Zwiebeln, Gemüsebrühe und Essig angemacht, will ich mal nicht meckern.
Dennoch war das Schollenfilet heute wohl das beliebteste Gericht und landete auf Platz eins der Allgemeinen Beliebheitsskala, gefolgt von der gefüllten Hühnerbrust auf dem zweiten Platz und schließlich einem gemeinsamen dritten Platz aus Asia-Gerichten und Pfannkuchen. Aufgrund der beginnenden Sommerferien hier in Bayern war heute ziemlich wenig los im Betriebsrestaurant.

Mein Abschlußurteil:
Schollenfilet: +
Remoulade: +
Kartoffelsalat: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply