Calamari, Remoulade & Pommes Frites [05.08.2016]

Während mich der Kaiserschamrrn mit Apfelmus bei Tradition der Region sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Gebackene Ananas und Banane oder Pad Pieew Wan – Schweinefleisch süß-sauer mit Ananas, Kirschtomaten und Lauchzwiebeln heute weniger reizten, hätte ich mich sowohl mit dem außerordentlichen Zusatzangebot in Form von Gyros mit Tzatziki und Pommes Frites, wohl Reste vom Mittwoch, als auch mit dem Putenschnitzel in Honig-Pfeffersauce, dazu Parise Karotten und Herzoginkartoffeln bei Vitality sowie den Gebackenen Calamari mit Ramoulade und Kartoffelsalat anfreunden können. Nun wurden aber das Gyros und die Calamari zufällig an der selben Theke angeboten, daher entschloss ich mich dazu, einfach die Calamari und die Remoulade mit den Pommes Frites vom Gyros kombinieren zu lassen. Dazu gab es noch Zitronenecken sowie Ketchup in Selbstbedienung.

Calamari, Remoulade &  Pommes Frites

Der Teigmantel der Calamari war zwar recht knusprig geraten, aber die Tintenfischringe im Inneren erwiesen sich als angenehm zart und weich, so dass ich darüber problemlos hinweg sehen kann. Dazu die würzige Remoulade, der Saft der beiden Zitronenecken und natürlich die knusprigen, heute mal wieder ausreichend gesalzenen Pommes Frites samt des Ketchups ergaben ein überaus leckeres, wenn auch nicht gerade leichtes Mittagsmahl. Ich war mit meiner angepassten Zusammenstellung auf jeden Fall sehr zufrieden.
Bei der großen Allgemeinheit der anderen Gäste, und für einen Freitag war unser Betriebsrestaurant heute mal sehr gut besucht, lagen offensichtlich auch die Calamari, wobei allerdings die meisten zur Standard-Sättigungsbeilage in Form der Kartoffelsalats gegriffen hatten. Auf Platz zwei sah ich heute den ungewöhnlich beliebten Kaiserschmarrn, der aber nur einen geringen Vorsprung vor dem ebenfalls gern gewählten Putensteak auf Platz drei herausarbeiten konnte. Erst auf dem vierten Platz sah ich schließlich das Gyros und auf Platz fünf die Asia-Thai-Gerichte. Eine eher ungewöhnlich Rangliste, aber ich konnte natürlich wie immer nur die Zeitspanne abbilden, in der ich anwesend war – auf die Gesamtzeit gesehen kann sich das Ganze natürlich wiederum ganz anders gestalten.

Mein Abschlußurteil:
Calamari: ++
Remoulade: ++
Pommes Frites: ++

« « Beef Pie auf brasilianische Art mit Country Potatoes [04.08.2016] | Curry-Gnocchi mit Hähnchen – das Rezept » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>