Lasagne al Forno [06.09.2016]

Nachdem ich einen ersten Blick auf die heutige Speisekarte unseres Betriebsrestaurants geworfen hatte, war mein erster Plan heute bei beim Kartoffelgeröst’l mit Lauch und Hirtenkäse zuzugreifen, welches man im Bereich Vitality anbot. Obwohl auch das Gebratene Schweinerückensteak mit Sauce Bernaise, Blattspinat und Röstkartoffeln bei Tradition einer Region nicht schlecht klang. Selbst mit dem Kal Tzau Fhan – Gebratener Eierreis mit verschiedenem Gemüse und vor allem dem Moo Pad Prik Bai – Gebackener Seelachs mit Thaigemüse in Austernsauce von der Asia-Thai-Theke hätte ich gut leben können. Doch irgendwie zog es mich heute mal wieder zu der Lasagne al Forno mit Tomatensauce und Bechamel gratiniert, die man in der Sektion Globetrotter anbot, einem Gericht das bereits seit mehr als einem Jahr nicht mehr gewählt hatte. Auf zusätzliches Gemüse, Salat oder ein Dessert verzichtet ich aber.

Lasagne al forno

Die oberste Lasagneplatte war leider etwas sehr knusprig geraten und auch die Füllung aus Hackfleisch, Tomaten- und Bechamelsauce ließ meiner Meinung nach etwas zu wünschen übrig. Nicht dass es schlecht schmeckte, aber man hätte geschmacklich noch deutlich mehr draus machen können. Ich kann nicht genau sagen, was es war – vielleicht fehlten mir ein paar italienische Kräuter oder die Tomatensauce war nicht fruchtig genug – aber volle Punktzahl kann ich da leider nicht geben. Es geht eben nichts über eine selbst gemachte Lasagne… 😉
Dennoch lag die Lasagne auf der allgemeinen Beliebtheitsskala heute mit deutlichem Vorsprung vor den anderen Angeboten auf Platz eins. Auf dem zweiten Platz folgte das Schweinerückensteak, Platz drei belegten die Asia-Gerichte und knapp dahinter kam folgte schließlich das Kartoffelgeröst’l auf dem vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Lasagne al Forno: +

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply