Pizza Hawaii [23.09.2016]

Auch am heutigen Freitag ging das Wies’n-Special unseres Betriebsrestaurant zwar weiter, aber der Hausgemachte Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster, Apfelmus und Rumrosinen eignete sich für mich als Süßspeise weniger als Hauptgericht. Und da mit weder die Gebackenen Ananas und Banane und San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce an der Asia-Thai-Theke, blieben noch die Ofenfrische Pizza Hawaii mit Schinken und Ananas bei Tradition der Region und das Japanaische Ingwersteak mit Honigkarotten und Rösti bei Vitality. Da ich erst gestern mit dem Ochsenbraten ein zumindest ähnliches Gericht zum Ingwersteak hatte und die Pizza außerdem frisch im restauranteigenen Steinofen gebacken wurde, fiel meine Wahl letztlich auf die Pizza Hawaii, die ich mir zusätzlich noch mit etwas Oregano und einigen Spritzern scharfer Chilisauce garnierte.

Pizza Hawaii

Der Teigboden war zwar angenehm dünn und auch wunderbar knsurpig, so wie es sein sollte, aber leider war er auch an einer Ecke etwas angekokelt und an den Rändern auch ein klein wenig zu hart gebacken. Außerdem war der Belag aus Tomatensauce, Schinkenstreifen, Ananas und Käse auch etwas zu ungleichmässig verteilt, so dass ich hier, obwohl die Pizza insgesamt durchaus lecker schmeckte, leider keine volle Punktzahl geben. Dennoch im Rahmen der Umstände eine gute Wahl wie ich fand.
Die Pizza war auch bei den anderen Gästen das am häufigsten gewählte Gericht und konnte sich somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala des heutigen Tages sichern. Das Ingwersteak war ihm aber eng auf den Fersen und belegte den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte heute der Kaiserschmarrn und lag damit aber nur kurz vor den Asia-Gerichten auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Pizza Hawaii: +

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply