Pizza Rotolo [14.10.2016]

Heute war ich mal wieder auf großer Fahrt in nördlichere Gefilde und hatte daher nur ein wenig Reiseproviant zum Mittag verzehren können. Dafür sollte es aber zum Abendbrot etwas warmes geben und wir entschieden uns dazu, Pizza im Ristorante Da Marco in Bebra zu bestellen. Dieses italienische Restaurant biete zwar leider keinen Lieferservice, aber die Qualität der Pizzen sowie auch der anderen Gerichte sollte laut Mundpropaganda so gut sein, dass es sich lohnte das Essen auch mal abzuholen. Ich selbst entschied mich für eine sogenannte Pizza Rotolo, eine gerollte Pizza, die Lachs, Schafskäse & Tomatenwürfeln gefüllt war und mit Parmaschinken, Parmesan und Rucola garniert serviert werden sollte. Mit 10,50 Euro zwar die zweitteurste Pizza auf der ganze Speisekarte, aber die Beschreibung hatte mein Interesse geweckt. Nach dem Anruf dauerte es nur etwa zwanzig Minuten, bis wir das Essen schließlich abholen konnten.
Was dort in meinem Pizzakarton lag, hatte leider nur noch wenig Ähnlichkeit mit der ursprünglichen Pizza Rotolo, denn Parmaschinken, Parmesan und Rucola waren wild im Karton verteilt, aber ich nutzte meine Kreativität um die Pizza so zu rekonstruieren, wie ich sie mit frisch serviert vorgestellt hääte.

Pizza Rotolo
Pizza Rotolo – Serviert

Pizza Rotolo - Lateral cut / Querschnitt
Pizza Rotolo – Serviert

Der obere Teil der Teighülle war angenehm dünn und knusprig, so wie ich mir es bei einer guten italienischen Pizza wünsche, doch der untere Bereich war leider recht dick geraten und meiner Meinung nach auch nicht ganz durchgebacken, war den Genuss etwas schmälerte. Die Füllung selbst bestand tatsächlich aus gewürfelten Fleischtomaten, Räucherlachs und zerkrümelten Schafskäse, die jedoch von der Hitze des Ofens kaum etwas abbekommen hatten. Daher waren die Tomatenstücke noch roh, der Schafskäse kaum angeschmolzen und der Lachs war nur leicht hell geworden. Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn alles etwas mehr gebraten gewesen wäre. Aber die fast rohen Zutaten passten natürlich gut zum frischen Ruccola, den in Streifen geriebenen, würzigen Parmesan und die Scheiben geräucherten Parmaschinkens, mit denen man die Pizza garniert hatte. War geschmacklich soweit in Ordnung und aufgrund seiner Größe auch Sättigend, außerdem war das Verhältnis von Lachs, Tomaten und Schafskäse in der Füllung auch ausgewogen bemessen, aber ich hatte mit irgendwie noch etwas anderes darunter vorgestellt. Vor allem die Füllung hätte, wie bereits erwähnt, etwas mehr erhitzt sein können. Beim nächsten Mal werde ich wohl wieder eher zur klassischen, flachen runden Pizza greifen, da weiß man was man hat und diese sind wirklich sehr gut im Ristorante Da Marco.

Mein Abschlußurteil:
Pizza Rotolo: +

« « Kartoffel-Frischkäsetaschen auf Ratatouille & Quarkdip [13.10.2016] | Hessische Kartoffelsuppe [15.10.2016] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>