Chicken Tikka Masalla [26.10.2016]

Während mich der Hausgemachte Semmelknödel mit Rahmschwammerl und Pfifferlingen bei Tradition der Region sowie die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in Hoi Sin Sauce oder Moo Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Möhren und Broccoli in Austernsauce heute nicht interessierten, kamen sowohl das Chicken Tikka Masalla bei Globetrotter als auch die Spaghetti Vongole mit würzigem Tomatenmuschelragout und Parmesan heute in meine nähere Auswahl. Da die Nudeln aber auch heute mal wieder – genau bei früheren Versionen – nicht wie der Name vermuten ließ mit Venusmuscheln, sondern mit Miesmuscheln zubereitet worden waren, fiel meine Wahl letztlich auf das Chicken Tikka Masalla, das mit Basmatireis serviert wurde.

Chicken Tikka Masalla

Wie man sieht, war das Fleisch auch heute, ähnlich wie beim Wildgulasch gestern, mal wieder sehr grob geschnitten, was da Verhältnis von Sauce zu Fleisch etwas ungleichmäßig verteilt erschien, doch das täuschte. Was die exotische, leicht pikante Würzung der Sauce anging, war ich auch recht zufrieden, allerdings erwiesen sich die Fleischstücke als merklich trocken, was den Genuss etwas minderte. In Kombination mit dem zu grob geschnittenen Fleisch kann ich daher hier heute keine volle Punktzahl geben. Am Reis gab es aber nichts auszusetzen.
Beim Rennen um den ersten Platz konnte sich das Chicken Tikka Masalla trotz dieser kleinen Mängel heute mit einem deutlichen Vorsprung durchsetzen. Um den zweiten Platz lieferten sich allerdings der Semmelknödel mit den Spaghetti Vongole ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und ich musste mehrfach hinschauen, bis ich letztlich den Spaghetti diesen Platz zubilligen konnte. Der Semmelknödel folgte also auf dem dritten Platz und eng dahinter folgten schließlich die Asia-Gerichte auf Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Chicken Tikka Masalla: +
Basmatireis: ++

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Chicken Tikka Masalla [26.10.2016]”

  1. […] in Tikka-Masallasauce und Jasminreis aus dem Abschnitt Globetrotter musste ich an das Gericht von vor zwei Wochen denken und entschloss mich daher schließlich dazu, bei den […]

  2. […] die Hähnchenbrust ja noch, zumindest grob, in Würfel geschnitten – dazu siehe man hier oder hier – aber seit einiger Zeit servierte man einfach die ganze, gebratene […]

  3. […] früheren Versionen des Chicken Tikka Masala, z.B. hier oder hier, hatte man sich ja noch die Mühe gemacht, die Hähnchenbrust, wenn auch nur […]

Leave a Reply