Orangenpochierter Seelachs auf Linsenreis [02.11.2016]

Heute fand sich auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants mit einem Orangenpochierter Seelachs auf Linsenreis und Gemüsestreifen im Bereich Vitality mal wieder ein Klassiker der hiesigen Küche, den ich lange nicht mehr auf meinem Tablett gehabt habe. Und da mich weder die Gefüllte Paprikaschote mit Hackfleisch und Reis, dazu Tomatensauce bei Tradition der Region noch die Gebratene Hühnerbrust auf Butternudeln und Sherrysoße bei Globetrotter oder die Asia-Thai-Angebote wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in Hoi Sin Sauce bzw. Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce sonderlich reizten, griff ich am heutigen Mittwoch mal wieder zum Fischgericht.

Orange poached coalfish on lentil rice / Orangenpochierter Seelachs auf Linsenreis

Im Gegensatz zu früheren Varianten wie hier oder hier hatte man heute die Orangensauce mit ihren Gemüsewürfelchen von Paprika, Möhre oder Zucchini direkt mit dem Linsenreis vermischt und sie erschien deutlich blasser als früher, was sich aber glücklicherweise nicht auf den leicht fruchtigen Geschmack auswirkte. Oben auf lag das gerade ausreichend große, einigermaßen saftige Stück pochierten Seelachsfilets. Garniert hatte man das Ganze dieses Mal mit etwas getrocknetem Dill, was wie ich fand die geschmackliche Gesamtkomposition wunderbar abrundete. Insgesamt ein sehr gelungenes Gericht, ich bereute meine Entscheidung nicht.
Bei den anderen Gästen konnte sich heute mit knappen Vorsprung der die gefüllter Paprika beim Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala durchsetzen, aber die Asia-Gerichte waren ihr sehr eng auf den Fersen und belegte somit einen guten zweiten Platz. Platz drei konnte sich die Hähnchenbrust mit Sherrysauce und Butternudeln sichern und auf dem vierten Platz folgte schließlich der orangenpochierte Seelachs.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Orangensauce: ++
Linsenreis: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to “Orangenpochierter Seelachs auf Linsenreis [02.11.2016]”

  1. […] Reis hatte man, was ich erst jetzt erkannte, eindeutig den Linsenreis vom gestrigen orangepochierten Seelachs wieder verwendet und ihn scheinbar nur nachträglich mit etwas gestückelten Tomaten […]

Leave a Reply