Chicken Biryani [09.12.2016]

Obwohl das freitägliche Fisch- oder Meeresfrüchte-Gericht in Form von Gebackenen Calamari mit Remoulade und Kartoffelsalat im Abschnitt Globetrotter ein durchaus verlockendes Angebot zu finden war, entschied ich mich heute doch lieber für das einwandfrei exklusivere Chicken Biryani – Gebratener Basmatireis mit Hühnchen, dazu Mandeln, Cashewkerne und Kokosraspeln aus der Sektion Vitality, mit dem ich hier und auch hier bisher sehr gute Erfahrung gemacht hatte. Der Kaiserschmarrn mit Apfelmus bei Tradition der Region oder die Asia-Thai-Angebote wie Gebackene Ananas und Banane sowie San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauc kamen nicht in die nähere Auswahl.

Chicken Biryani

Das Biryani selbst, das mit Gemüse, Cashewkernen und Kokosraspeln zubereitet worden war, erwies sich schon mal als sehr gut gelungen und auch die pikante Erdnusssauce, die die Reiszubereitung umgab, passte sehr gut in die geschmackliche Gesamtkomposition. Einzig die panierten Geflügelstückchen ließen heute leider etwas zu wünschen übrig, denn sie bestanden aus ziemlich viel Panade und wenig Geflügelfleisch und waren dabei teilweise auch sehr kleinteilig und übermäßig knusprig. Da kann ich leider keine volle Punktzahl geben. Insgesamt aber dennoch ein sehr leckeres Gericht und ich bereute meine Entscheidung nicht.
Sah man sich auf den Tabletts der anderen Gäste um, konnte man erkennen dass es heute natürlich die Calamari waren, die sich den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Aber das Chicken Biryani war ihm auf Platz zwei eng auf den Fersen. Den dritten Platz konnten sich die Asia-Gerichte sichern und auf Platz vier folgte schließlich der Kaiserschmarrn.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchen: +
Erdnuss-Sauce: ++
Biryani: ++

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Chicken Biryani [09.12.2016]”

  1. […] Cashewkernen und Kokosmilch bei Globetrotter, ein Gericht dass ich schon häufiger, z.B. hier oder hier, probiert und für exzellent befunden hatte. Zum anderen die Gnocchi mit […]

  2. […] mit Champignons, dazu Reis links liegen und griff natürlich zum Biryani, das ich ja da, dort und hier schon einmal sehr genossen hatte – auch wenn es heute nicht etwas schlichter als […]

Leave a Reply