Spaghetti Bolognese mit Parmesan [14.12.2016]

Obwohl mit einer Gebackenen Forelle auf Balkan Art mit Rosmarinkartoffeln im Abschnitt Vitality auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants ein überaus verlockendes Fischgericht zu finden war, konzentrierte ich mich doch eher die Spaghetti Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter und den Wildschweingulasch mit Preiselbeeren und Semmelknödel als mögliche Mittagsgerichte und sah mit auch kurz die Gebratenen Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüsein Hoi-Sin-Sauce in Augenschein, die neben Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce an der Asia-Thai-Theke angeboten wurde. Und da ich vor nicht allzu langer Zeit im Rahmen des Wild-Specials unseres Betriebsrestaurants erst so einen Gulasch gewählt hatte, fiel meine Wahl schließlich auf die traditionellen Spaghetti Bolognese.

Spaghetti Bolognese & Parmesan

Und ich war mit meiner Entscheidung überaus zufrieden. Eine große Portion einigermaßen al dente gekochte Spaghetti mit einer leicht fruchtigen, würzigen Hackfleisch-Tomatensauce und einer mehr als großzügigen Portion Parmesans ergaben ein einfaches schmackhaftes Mittagsgericht. Man hätte zwar mit Sicherheit noch ein klein wenig mehr aus der Sauce heraus holen können, vor allem was die Fruchtigkeit angeht, aber ich gab mich wie gesagt damit zufrieden.
Sah man sich bei den anderen Gästen um konnte man erkennen dass sich heute Wildschweingulasch und Spaghetti ein sehr enger Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala lieferten. Mit einem hauchdünnen Vorsprung konnten sich schließlich die Spaghetti durchsetzen. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte, die aber nur wiederum einen winzigen Vorsprung vor der gebackenen Forelle auf Platz vier lagen.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Bolognese: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *