Schweineschnitzel “Wiener Art” mit Pommes Frites [02.01.2017]

Heute stand mal wieder ein Klassiker unseres Betriebsrestaurant auf der Speisekarte: das Schweineschnitzel “Wiener Art” mit Pommes Frites, das wie üblich im Abschnitt Tradition der Region zu finden war. Und da ich weder den Pikanten Bohnengulasch bei VItality noch die Schinkennudeln mit Ei und Tomatensauce bei Globetrotter oder die Asia-Thai-Angebote wie Tofu gebacken auf Bratgemüse in Koriandersauce und Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce eine in Betracht zu ziehende Alternative bot, griff ich schließlich zum Schnitzel. Dazu gesellte sich noch ein Schälchen Mischgemüse aus dem heutigen Angebot der Gemüsetheke.

Pork escalope "vienna style" with lemon slice & french fries / Schweineschnitzel "Wiener Art" mit Zitronenecke & Pommes Frites

Das panierte Schnitzel, das ich mit natürlich mit dem Saft der beiliegenden Zitronenecken garnierte, war zwar recht flach, glich dies aber durch seine größe mehr als aus und bot eine ausreichend große Menge an mageren und einigermaßen saftigen Schweinefleischs. Dazu gab es eine mehr als großzügige Portion heißer und knuspriger, gesalzener Pommes Frites, die ich mit ausreichend Ketchup versehen hatte. Und auch die Mischung aus Möhren, Blumenkohl, Broccoli, Erbsen, und Erbsenschoten war noch einigermaßen frisch, heiß und knackig und passte meiner Meinung nach außerdem auch gut zum Schnitzel. Ich war mit meiner heutigen Wahl sehr zufrieden.
Dass das Schnitzel sich auch bei den anderen Gästen allerhöchster Beliebtheit erfreute und mit riesigem Vorsprung vor allen anderen Angeboten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich erobern konnte, erwähne ich nur der Vollständigkeit halber. Auf dem zweiten Platz sah ich heute die Asia-Gerichte, die aber nur knapp vor den Schinkennudeln auf Platz drei lagen. Den vierten Platz belegte schließlich der vegetarische Bohnengulasch.

Mein Abschlußurteil:
Schweineschnitzel: ++
Pommes Frites: ++
Mischgemüse: ++

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply