Rumpsteak mit Champignons & Bratkartoffeln – Hotel-Restaurant Berghof – Petersberg [31.03.2017]

Heute morgen brach ich mit dem Auto in Richtung Petersberg bei Fulda auf, weil dort heute ab 13:00 Uhr eine zweitägige Tagung stattfand an der ich teilnehmen wollte. Über die Veranstaltung selbst möchte ich nichts hier berichten und auch die Verpflegung in Form belegter Brötchen sei nur am Rande erwähnt. Viel mehr möchte ich meinen Augenmerk auf die Abendveranstaltung richten, die im Hotel-Restaurant Berghof im zu Petersberg gehörigen Almendorf stattfand – dem Hotel in dem die Tagungsteilnehmer auch nächtigten. Die Zimmer dort sind einfach und zweckmäßig, aber gemütlich eingerichtet – zumindest soweit ich es sagen kann – und das Hotel verfügt außerdem über ein Schwimmbad, eine Sauna und eine Kegelbahn im Keller.

Hotel-Restaurant Berghof - Petersberg bei Fulda

Im Erdgeschoss befinden sich neben dem Empfang auf das zugehörige Restaurant, in dem die Abendveranstaltung mit einem Abendessen ihren Anfang nahm. Die Speisekarte des Restaurants ist übersichtlich, aber exklusiv und bietet auf sechs Seiten eine interessante Auswahl an Vorspeisen, Hauptgerichten von Wald, Feld und Gewässern und natürlich einige Desserts. Außerdem gibt es eine umfangreiche Salattheke, an der man sich selbst mit Salaten versorgen kann. Beim Lesen der Speisekarte tendierte ich erst zur Röhnforelle mit Salzkartoffeln, obwohl auch der Grillteller oder die Auswahl an Schnitzeln interessant war und es einige lecker klingende Wildgerichte gab. Dann aber entschied ich mich doch für das 240g schwere Rumpsteak, dass mal wahlweise mit Zwiebeln, Champignons oder Kräuterbutter als Garnitur sowie Kroketten, Bratkartoffeln oder Pommes Frites als Beilage bestellen konnte. Mit 19,80 Euro so ziemlich das teuerste Gericht auf der Karte, aber zum Glück musste ich nicht zahlen.
Während wir auf das Essen wartete, versorgte ich mich erst einmal an der Salattheke und stellte mir dort eine Auswahl an Bohnen, Möhren, Kraut- und Maissalaten zusammen. Es gab außerdem auch noch Blattsalate mit verschiedenen Dressings sowie Nudelsalate – aber darauf hatte ich weniger Appetit.

Salad dish / Salatteller - Hotel Berghof

Bis schließlich die Hauptgerichte serviert wurden, verging zwar etwas Zeit, aber das Warten sollte sich gelohnt haben. Und ich war mit einer der ersten an meinem Tisch, der sein Gericht serviert bekam.

Rumpsteak with mushrooms & fried potatoes / Rumpsteak mit Champignons & Bratkartoffeln

Alleine die Präsentation des Gerichtes fand ich schon sehr gelungen. Und sowohl die nur von jeweils einer Seite knusprig angebratenen Kartoffelwürfel als auch die eindeutig frischen, mit Kräutern versetzten Champignons als auch das riesige Rumpsteak waren wunderbar gelungen. Vor allem das Steak war außen leicht kross gebraten und innen wunderbar zart und saftig. Nur leider hatte ich vergessen es Medium zu bestellen, die Bedienung hatte auch nicht gefragt, und so hatte ich es einfach durchgebraten erhalten.

Rumpsteak - Lateral cut / Querschnitt

Schade, wenn es noch zart rosa innen gewesen wäre, wäre es perfekt gewesen, so war aber “nur” sehr gut. 😉
Über den Rest des Abends möchte ich nicht mehr viele weitere Worte verlieren, es sei nur erwähnt dass das Restaurant u.a. sehr leckeres dunkles Bier aus dem nahegelegenen Kloster Kreuzberg serviert und wir im Laufe des Abends auch die hoteleigene Kegelbahn einer intensiven Nutzung zuführten. Allzu lange konnten wir aber leider nicht mehr feieren, denn bereits um 9:00 Uhr am nächsten Tag ging die Veranstaltung in Petersberg weiter.

Print Friendly
« « Spargel-Risotto mit Kirschtomaten & Rucola [30.03.2017] | Hähnchen, Lasagne & Spätzle @ Emmas Leibspeisen [01.04.2017] » »

2 Kommentare to “Rumpsteak mit Champignons & Bratkartoffeln – Hotel-Restaurant Berghof – Petersberg [31.03.2017]”

  1. Sonja meinte am 06.04.2017 um 02:33 Uhr :

    Das Hotel sieht wirklich toll aus!
    Schade dass ich nicht auf solche Veranstaltungen eingeladen werde!
    Aber von wem auch, ich bin ja selbständig..
    Auch das Essen sieht sehr lecker aus! Wobei ich nicht verstehe warum das Steak well done serviert wurde, ich dachte eigentlich dass in der etwas gehobenen Gastronomie der Standard ” Medium ” ist.
    Ich freu mich aber für Dich dass Du so tolle Events mitmachen kannst!


  2. JaBB meinte am 06.04.2017 um 07:45 Uhr :

    Auch ich gehe nur alle paar Jubeljahre mal zu solchen Veranstaltungen, daher habe ich diese natürlich besonders genossen.
    Aber das mit dem Steak ist schon etwas seltsam – aber es war ja zum Glück dennoch mehr als nur genießbar. 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>