Gebackene Calamari mit Remoulade & Kartoffelsalat [19.05.2017]

Die Spargelwoche in unserem Betriebsrestaurant war wohl bereits gestern beendet worden, denn am heutigen Freitag fand sich kein Gericht mit diesem Saisongemüse mehr auf der Speisekarte. Viel mehr bot man Globetrotter Gebackene Calamari mit Remoulade und Kartoffelsalat an, außerdem gab es ein Japanisches Ingwersteak mit Möhren und Basmatireis bei Vitality, Milchreis mit Waldbeeren bei Tradition der Region und schließlich San Sei Chop Suey – Verschiedene Fleischsorten mit Gemüse in Spezialsauce an der Asia-Thai-Theke. Und obwohl das Ingwersteak durchaus eine Alternative gewesen wäre, entschied ich mich schließlich doch für die Calamari.

Baked calamari with remoulade & potato salad / Gebackene Calamari mit Remoulade & Kartoffelsalat

Die Portion an gebackenen Tintenfischringen in ihrer knusprigen Panade war wirklich großzügig bemessen und erwies sich, garniert mit dem Saft der beiliegenden Zitronenspalte und etwas von der würzigen Remoulade als wirklich gut gelungen, denn das Fleisch im Inneren war angenehm zart und saftig. Allerdings fehlte es dem einfachen Kartoffelsalat, der wie hier in Süddeutschland üblich mit Gemüsebrühe angemacht war, ein wenig an Pep. Ich fand ihn ok, aber geschmacklich eher langweilig. Daher kann ich hier keine volle Punktzahl geben. Dennoch bereute ich meine Entscheidung für die Tintenfrischringe nicht.
Mit einem knappen Vorsprung landeten auch auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala die Calamari auf Platz eins, konnte sich aber nur knapp gegen das ebenfalls gern gewählte Ingwersteak durchsetzen. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf dem vierten Platz folgte schließlich der Milchreis.

Mein Abschlußurteil:
Calamri: ++
Remoulade: ++
Kartoffelsalat: +

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply