Fränkischer Zwiebelkuchen an Salat mit Balsamico-Dressing – das Rezept

Angeregt von dem Kantinengericht das ich am Mittwoch verzehrt hatte, entschied ich mich am Samstag dazu, mal selber einen Zwiebelkuchen zuzubereiten. Dazu sollte es einen Blattsalat mit Balsamico-Dressing geben. Ich entschied mich allerdings dazu, den Zwiebelkuchen nicht nach französischen, sondern nach fränkischen Rezept zuzubereiten, das bedeutet mit einem Guss aus Schmand und saurer Sahne. Das erschien mir einfach verlockender. Und das Ergebnis konnte sich wirklich schmecken lassen, daher möchte ich es natürlich nicht versäumen das zugehörige Rezept hier einmal in gewohnter Form vorzustellen.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

Für den Zwiebelkuchen

3 große Gemüsezwiebeln
01 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onion

250g gewürfelter Speck
02 - Zutat Speckwürfel / Ingredient diced bacon

1-2 Esslöffel Kümmelsamen
03 - Zutat Kümmel / Ingredient careway

2 Hühnereier
04 - Zutat Eier / Ingredient eggs

1 Becher Schmand
05 - Zutat Schmand / Ingredient milk skin

1 Becher saure Sahne
06 - Zutat Saure Sahne / Ingredient sour cream

1 – 1 1/2 Scheiben Toast
07 - Zutat Toastbrot / Ingredient toast

40g Butter
08 - Zutat Butter / Ingredient butter

1 Tüte Zwiebelsuppe
09 - Zutat Zwiebelsuppe / Ingredient instant onion soup

1 Brühwürfel
10 - Zutat Brühwürfel / ingredient broth

1 Rolle Blätterteig
11 - Zutat Blätterteig / Ingredient puff pastry

sowie Salz, Pfeffer und Fondor zum würzen

Für den Salat

100g gemischter Blattsalat
12 - Zutat Blattsalat / Ingredient green salad

4 Esslöffel Olivenöl
13 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

2 Esslöffel Balsamico
14 - Zutat Balsamico / Ingredient balsamico

2 Teelöffel Zucker
15 - Zutat Zucker / Ingredient sugar

1 Teelöffel mittelscharfer Senf
16 - Zutat Senf / Ingredient mustard

1 Teelöffel gekörnte Brühe
17 - Zutat gekörnte Brühe / Ingredient broth

sowie Kräuter nach Belieben

Beginnen wir damit, die Zwiebeln zu schälen, zu halbieren und dann in Spalten zu schneiden, wobei wir diese noch einmal halbieren.
18 - Zwiebel in Spalten schneiden / Cut onion in slices

Dann zerlassen wir die Butter in einer größeren Pfanne, für die wir bevorzugt einen Deckel besitzen,
19 - Butter in Pfanne erhitzen / Heat up butter in pan

und geben die Speckwürfel hinzu
20 - Speckwürfel hinzufügen / Add bacon dices

um sie schon mal etwas anzudünsten.
21 - Speckwürfel andünsten / Braise bacon dices

Dann folgen die Zwiebelspalten
22 - Zwiebeln hinzufügen / Add onions

die wir mit einem Esslöffel Kümmel bestreuen, gut vermischen
23 - Mit Kümmel bestreuen / Intersperse with careway

und dann alles bei gelegentlichem umrühren für 10 bis 13 Minuten geschlossen dünsten.
24 - Geschlossen dünsten / Braise closed

In der Zwischenzeit geben wir saure Sahne und Schmand in eine Schüssel,
25 - Saure Sahne & Schmand in Schüssel geben / Put sour cream & milk skin in bowl

geben die beiden Eier dazu,
26 - Eier addieren / Add eggs

addieren einen winzig kleinen Schuss Milch
27 - Schuss Milch dazu geben / Add milk

und verrühren dann alles mit Hilfe eines Schneebesens zu einer sämigen Masse.
28 - Gründlich verrühren / Mix well

Nach etwa der Hälfte der Garzeit für unsere Zwiebel-Speck-Kümmel-Mischung lassen wir den Toast mit Wasser vollsaugen, drücken ihn gründlich aus
29 - Brot mit Wasser vollsaugen lassen / Soak toast woth water

und geben ihn in kleinen Stücken in die Pfanne
30 - Toast in kleinen Stücken in Pfanne geben / Add toast in small pieces to pan

um ihn für dort mit anzubraten.
31 - Toastbrot mit anbraten / Braise toast

Außerdem beginnen wir den Ofen auf 180 Grad vorzuheizen.

Dann geben wir die Zwiebelsuppe zu der Mischung,
32 - Zwiebelsuppe hinzufügen / Add onion soup

bröseln den Brühwürfel dazu,
33 - Brühwürfel addieren / Add broth

schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Fondor ab
34 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Season with pepper & salt

und geben, je nach eigener Vorliebe, noch ein bis zwei Teelöffel Kümmel hinzu. Alles verrühren wir wiederum gründlich.
35 - Kümmel dazu geben / Add careway

Sind Zwiebeln und Speck dann nach etwa 10-13 Minuten fertig gegart, schalten wir die Kochplatte aus und geben unsere Mischung mit in die Pfanne
36 - Mischung in Pfanne geben / Put mix in pan

und vermischen alles miteinander, wobei wir die Masse durch die Restwärme ein wenig stocken lassen.
37 - Verrühren & stocken lassen / Mix & let curdle mix

Nachdem wir unseren Blätterteig dann für etwa fünf Minuten im Ofen vorgebacken haben,
38 - Blätterteig im Ofen vorbacken / Pre-bake dough in oven

tragen wir darauf die Zwiebelmischung aus der Pfanne großzügig auf, streichen alles glatt
39 - Zwiebelmasse auf Teig auftragen / Put onion mix on dough

und backen alles für 40-45 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen.
40 - Im Ofen backen / Bake in oven

Nach etwa 20 Minuten können wir dann beginnen den Salat zu waschen
41 - Salat waschen / Wash salad

und trocken zu schleudern.
42 - Salat trocken schleudern / Spin salad try

Für das Dressing geben wir vier Esslöffel Olivenöl,
43 - Olivenöl in Schüssel geben / Put olive oil in bowl
ˆ
zwei Esslöffel Balsamico,
44 - Balsamico hinzufügen / Add balsamico

zwei Teelöffel Zucker,
45 - Zucker addieren / Add sugar

einen Teelöffel gekörnte Brühe,
46 - Gekörnte Brühe dazu geben / Add broth

einen Teelöffel Senf
47 - Senf in Schüssel geben / Add mustard to bowl

sowie einige Kräuter nach Wahl – ich griff zu einer 8-Kräuter-Mischung – in eine Schüssel
48 - Kräuter addieren / Add herbs

und verrühren alles gründlich miteinander.
49 - Gründlich vermischen / Mix well

Ist unser Zwiebelkuchen dann fertig gebacken, entnehmen wir ihn aus dem Ofen und lassen ihn für fünf Minuten ruhen
50 - Frankish onion quiche with salad - Finished baking / Fränkischer Zwiebelkuchen mit Salat - Fertig gebacken

bevor wir ihn dann zerschneiden, gemeinsam mit dem Salat servieren und genießen können. Ich fügte zur farblichen Auflockerung noch Kirschtomaten hinzu.
51 - Frankish onion quiche with salad - Served / Fränkischer Zwiebelkuchen mit Salat - Serviert

Der Zwiebelkuchen war aus meiner Sicht wirklich perfekt gelungen und wunderbar deftig, aber ohne das die Zwiebeln dabei zu dominant wurden. Viel mehr fusionierte ihr Geschmack sehr schön mit dem der zahlreichen Speckwürfel und des Kümmels, von dem ich ja großzügig Gebrauch gemacht hatte. Aber ich meine eben, dass Kümmel einfach in einen guten Zwiebelkuchen gehört. Dabei war dank Schmand und saurer Sahne alles schön saftig und nicht zu trocken, wobei der dünne Blätterteig-Boden dank des Vorbackens trotzdem schön knusprig geworden war. Sowohl im heißen als auch im abgekühlten Zustand ein wahrer Genuss. Dazu passte wunderbar der frische Salat mit seinem würzigen und leicht süßlichen Balsamico-Kräuter-Dressing. Ein sehr leckeres und angenehm einfach zuzubereitendes Gericht, das man das ganze Jahr über genießen kann.

52 - Frankish onion quiche with salad - Side view / Fränkischer Zwiebelkuchen mit Salat - Seitenansicht

Guten Appetit

Print Friendly
« « Kirschen | Spirelli mit Hackfleisch-Tomatensauce » »

4 Kommentare to “Fränkischer Zwiebelkuchen an Salat mit Balsamico-Dressing – das Rezept”

  1. Sonja meinte am 14.06.2017 um 02:46 Uhr :

    Oh Zwiebelkuchen ist immer wieder klasse! Vor Allem die Variante mit Blätterteig schmeckt mir besonders gut, und ist außerdem noch unkompliziert herzustellen.
    Und Deiner hier sieht so schön aus dass mir echt das Wasser im Mund zusammenläuft…
    Ich glaube wenn wir aus dem Urlaub zurück kommen muß ich den auch unbedingt mal wieder machen!
    Wir sind jetzt dann mal wieder ca. 4 Wochen in Kroatien, aber ich vermute dass ich ab und zu schon mal bei Dir reinschauen werde. Auch Kroatien ist mittlwerweile ganz gut mit LTE versorgt.


  2. JaBB meinte am 14.06.2017 um 09:12 Uhr :

    4 Wochen Urlaub? Na so gut will ich auch mal haben. 😉
    Na dann viel Spaß an der Adria-Küste, ich bin schon sehr auf deine Berichte von dort gespannt.


  3. Sonja meinte am 14.06.2017 um 14:02 Uhr :

    Na ja , einfach oder risikofrei ist es nicht als Selbständiger so lange vom Geschäft weg zu bleiben…
    aber die 4 Wochen sind bei uns im Sommer einfach Tradition, das muss sein. Man arbeitet ja auch sozusagen lange darauf hin.


  4. JaBB meinte am 14.06.2017 um 16:53 Uhr :

    Als Angestellter sind vier Wochen auch keine einfache Sache, vor allem wenn du in einem Projekt arbeitest. Das grenzt ja schon fast an ein kleines Sabbatical 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>