Chicken Biryani [06.09.2017]

Am heutigen Mittwoch war das Angebot, zumindest der regulär-westlichen Küche, in unserem Betriebsrestaurant mal durchgehend überaus interessant gestaltet. Nur die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratene Mienudeln mit verschiedenem Asiagemüse in ErdnußSauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce waren wieder eher Standard. Mein erster Blick galt dem Gebratenes Schweinerückensteak mit Sauce Hollandaise, gebratenen Champignons und Kroketten aus dem Abschnitt Tradition der Region, doch auch der Kabeljau auf sizilianische Art mit Tomaten- Ciabattabrot bei Vitality klang nicht nur lecker, ich hatte ihn auch gut in Erinnerung. Aber meine Entscheidung fiel dann letztlich doch auf das Hähnchen Biryani – Gebratener Basmatireis mit gebackenem Hähnchen, Cashewkerne und Kokosraspeln bei Globetrotter, das ja inwzischen zu einem meiner Lieblingsgerichte hier im Betriebsrestaurant zählt.

Chicken Biryani

Was mir zuerst positiv auffiel, war die Tatsache dass die Hähnchenteile im Vergleich zu früheren Varianten wie hier oder hier dieses Mal nicht wieder so kleinteilig geraten waren, sondern ausschließlich aus größeren Stücken bestanden. Aber auch die Sauce hatte man wohl leicht im Rezept geändert, denn zum einen war sie dieses Mal eher orange als grünlich, zum anderen erwies sie sich als überaus pikant, was meiner Vorliebe für scharfe Speisen natürlich sehr entgegen kam. Einzig beim Reis schien man sich heute nicht sonderlich Mühe gegeben zu haben, denn er war zwar mit etwas Gemüse und Cashewkernen versehen, aber würztechnisch nicht sonderlich aufregend. Der frische Koriander aus der Garnitur rundete das Gericht schließlich geschmacklich sehr gelungen ab. In der Summe dennoch ein durchaus gelungenes Biryani, mit dem ich sehr zufrieden war.
Bei den anderen Gästen stand heute natürlich, wie nicht anders zu erwarten gewesen war, das Schweinerückensteak am höchsten in der Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Aber bereits auf dem zweiten Platz folgte das Biryani, Platz drei belegte der sizilianische Kabeljau und knapp dahinter auf dem vierten Platz folgten schließlich die Asia-Gerichte.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenteile: ++
Sauce: ++
Biryani-Reis: +

« « Chili con Carne mit saurer Sahne & Baguette [05.09.2017] | Hackfleischspieß mit Zigeunersauce & Pommes Frites [07.09.2017] » »

2 Kommentare to “Chicken Biryani [06.09.2017]”

  1. Biryani mit Seelachs [10.09.2017] | Subnetmask meinte am 12.11.2017 um 03:27 Uhr :

    […] dazu entschlossen, die bereits bekannte Biryani-Zubereitung, die wir ja bereits von Gerichten, wie diesem, jenem oder diesem kennen, mal mit Seelachs anstatt mit dem sonst üblichen Hähnchen […]


  2. Hähnchen Biryani [05.12.2017] | Subnetmask meinte am 06.12.2017 um 15:13 Uhr :

    […] und Kokosraspeln aus dem Abschnitt Globetrotter festgelegt, denn ich hatte die letzten Male wie hier, hier oder hier eigentlich immer gute Erfahrung damit gemacht. Die anderen Angebote wie die […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>