Geschmortes Hirschgulasch mit Maronen, Preisselbeerbirne & gebratenen Serviettenknödel [18.09.2017]

Diese Woche scheint man in unserem Betriebsrestaurant so eine Art Bayern-Special anlässlich des am Wochenende gestarteten Oktoberfests durchzuführen und jeden Tag ein noch typischeres regionales Gericht in im Abschnitt Tradition der Region auf der Speisekarte anbieten zu wollen. Den Anfang machte heute ein Geschmortes Hirschgulasch mit Maronen,Preisselbeerbirne und gebratenen Serviettenknödel, der mir auch gleich auf Anhieb sehr zusagte. Obwohl die Spaghetti Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter auf sehr verlockend waren, während mich die Schupfnudelpfanne mit Spitzkohl und Apfelwürfel bei Vitality und die Asia-Thai-Angebote wie Pho Pard Thord – Knusprige vegetarische Frühlingsrollen oder Gai Pad Bai Krapao – Gebratenes Hähnchenfleisch mit Chilli frischem Gemüse und grüner Thaiycurrysauce nicht sonderlich interessierten. Zum Hirschgulasch gesellte sich noch ein Schälchen grüner Bohnen aus dem heutigen Angebot der Gemüsetheke auf mein Tablett.

Braised venison goulash with chestnuts, cranberry pear & fried dumplings / Geschmortes Hirschgulasch mit Maronen,Preisselbeerbirne & gebratenen Serviettenknödel

Die grünen Bohnen waren natürlich nicht mehr ganz heiß, dafür aber recht knackig, gut gewürzt und nicht zu zerkocht. Eine durchaus passende Gemüsebeilage zu der großzügigen Portion des etwas süßlich aromatisierten Hirschgulaschs mit seiner dickflüssigen Sauce, seinen leicht mürbe geschmorten Fleischstücken und den kleinen Maronen. Die Serviettenknödel hätten für meinen Geschmack noch ein klein wenig knuspriger gebraten sein können, aber gaben auch so keinen Anlass zu irgendwelcher Kritik. Und natürlich durfte die bei Wildgerichten traditionell übliche mit Preiselbeeren garnierte Dosenbirne nicht fehlen. Ein sehr gelungenes Gericht, ich war sehr zufrieden.
Obwohl der Hirschgulasch mit 3,50 Euro (reduzierter Mitarbeiterpreis) nicht sonderlich teurer als die anderen Gerichte waren, hatte ein großer Teil der anderen Gäste heute dann doch eher den Spaghetti Bolognese der Vorzug gegeben und ihnen somit den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala beschert. Der Hirschgulasch folgte aber auf einem guten zweiten Platz. Die Asia-Gerichte belegten schließlich Platz drei und die Schupfnudelpfanne kam leider nur auf den vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Hirschgulasch: ++
Serviettenknödel: ++
Preiselbeerbirne: ++
Grüne Bohnen: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Responses to “Geschmortes Hirschgulasch mit Maronen, Preisselbeerbirne & gebratenen Serviettenknödel [18.09.2017]”

  1. DirkNB says:

    Jetzt musste ich doch mal etwas graben, bis ich das passende gefunden habe. Hoffentlich findest Du dieses Kommentar. 😉

    Heute hatte ich nämlich auch Hirschgulasch zum Mittag. Mit Rotkohl und Salzkartoffeln. Etwas untertemperiert, aber das möchte ich mir selber anlasten, musste ich doch ein wenig auf die Kollegen warten. Zartes Hirschfleisch (Messer brauchte ich nicht), Rotkohl als Rotkohl und geschälte Kartoffeln aus dem Zentnerbeutel. 8,50 € *heul* 😉

  2. JaBB says:

    Ein stolzer Preis, aber für ein Wildgericht nicht ungewöhnlich. Vor allem wenn es qualitativ hochwertiges Wildfleisch ist. Kartoffeln und Rotkohl dürften Preismäßig kaum ins Gewicht fallen.

  3. Sonja says:

    Na ja, ich glaube so ein Kolobeutel TK Hirschgulasch kostet zwischen 12 und 16 Euro…Haben wir schon öfters mal gemacht. Ich finde die Qualität nicht immer so gut, aber wenn man es lang genug schmoren lässt geht das schon. fertiges Hirschgulasch mag ich nicht so gerne, das Fleisch ist mir da meist zu wenig und zu trocken.

  4. Sonja says:

    Sorry ich meinte Kilo-Beutel- LOL

  5. DirkNB says:

    Naja, ein Vergleich mit einem Hirschgulasch im richtigen Restaurant hielt es nicht stand. Aber da wäre beim Preis sicher auch noch eine 2 davor gewesen.

  6. JaBB says:

    Ich wollte gerade noch sagen, dass Gulasch vom Hirsch dann doch nicht ganz so teuer ist. Aber eine Überprüfung im Internet – sh. hier – hat mich doch eines besseren belehrt. ^^

Leave a Reply