Pizza Calzone [23.09.2017]

Am heutigen Samstag war mal wieder Arbeit angesagt, es sollte ein neues Software-Release ausgebracht werden und das geht ja leider nur, wenn die anderen nicht arbeiten. Daher war ich heute also in der Firma. Das Betriebsrestaurant hatte aber natürlich geschlossen, daher entschlossen wir uns dazu, uns Pizza oder Pasta in der nahegelegenen Pizzaria Zucca zu bestellen. Von dort stammte auch die Pizza Maritim vom letzten Samstags-Einsatz, die ja nicht so berühmt gewesen war. Aber da es keine Alternative gab, entschloss ich mich dazu, heute mal die Pizza Calzone zu testen. Obwohl ich ja gestern schon Pizza gehabt hatte…

Pizza Calzone

Groß war sie ja, so viel muss man ihr lassen, aber leider bestand sie auch aus etwas zu viel Teig, was sich vor allem an den Spitzen der hörnchenförmigen Zubereitung zeigte. Als ich sie anschnitt, lief mir erst einmal viel Flüssigkeit entgegen. Keine Tomatensauce, sondern eher eine wässerige Flüssigkeit, welche die Unterlage in Form der Pappe-Pizzaschachtel durchweichte. Im mittleren Bereich fand sich dann aber doch erfreulich viel Füllung in Form von Schinken, Käse und Champignons, jedoch war diese meiner Meinung nach nicht gerade von bester Qualität.

Pizza Calzone - Füllung / Stuffing

Alles wirkte etwas verwässert und war nur sehr sporadisch gewürzt. Zum satt werden reichte es alle Mal, aber ich habe schon deutlich bessere Calzone gegessen. Aber der Hunger trieb es rein, ich war seit 7:30 Uhr im Einsatz und hatte nur eine Kleinigkeit gefrühstückt. War besser als nichts, aber definitiv auch kein Meisterwerk der italienischen Küche…

Print Friendly
« « Ofenfrische Pizza mit Salami und Champignons [22.09.2017] | Schweinswürstl auf Weinsauerkraut, Kartoffel-Pastinakenpürree, Bratensaft & Röstzwiebeln [25.09.2017] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>