Grünkohl-Eintopf mit Mettenden [27.11.2017]

Diese Woche startete wieder ein kleines Special in Form einer Eintopfwoche in unserem Betriebsrestaurant, bei dem jeden Tag zwei verschiedene Eintöpfe angeboten wurden. Zuerst hatte ich dem nur wenig Beachtung geschenkt und eher überlegt, bei Angeboten wie der Hähnchenbrust in der Knusperpanade mit BBQ-Sauce und Country Potatoes bei Globetrotter, den Spaghetti mit Kirschtomaten in Schinken-Sahnesauce bei Tradition der Region zuzugreifen oder den Asia-Thai-Angeboten wie Gebackene Frühlingsröllchen bzw. Gebratene Ente mit Gemüse in Austernsauce zuzugreifen. Doch sah ich die beiden heutigen Eintopf-Angebote, die aus einem Grünkohleintopf mit Mettenden sowie einem Kürbis-Spinateintopf mit Linsenbestand und änderte meine Meinung doch noch. Irgendwie hatte es mir der Grünkohleintopf angetan, denn ich liebe Grünkohl und hatte dieses Jahr noch keinen verzehrt. Also griff ich bei ihm zu und nahm mir dazu noch eine Scheibe Bauernbrot.

Borecol stew with sausages / Grünkohleintopf mit Mettenden

Das Verhältnis von viel Grünkohl zu einigen Kartoffelwürfeln und Mettenden war meiner Meinung nach bei dieser schön dickflüssigen Eintopf-Zubereitung sehr gut getroffen und auch was die Würze anging hatte sich die Küche hier tatsächlich mal selbst übertroffen. Zugegeben, ein sehr einfaches Gericht, aber für mich als großen Liebhaber von Grünkohl dennoch eine sehr leckere und vor allem einigermaßen leichte Alternative zu Nudeln, Reis oder frittierten Kartoffeln. Einzig die Scheibe Bauernbrot war bereits etwas angetrocknet, da sie wahrscheinlich bereits seit Stunden im offenen Korb neben der Ausgabetheke gelegen hatte. Daher kann ich beim Brot keine volle Punktzahl geben. Dennoch war ich sehr zufrieden mit meiner heutigen Wahl.
Wie nicht anders zu erwarten lag bei den anderen Gästen heute natürlich die Hähnchenbrust in Knusperpanade ganz oben in der Gunst und konnte sich den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern. Aber die Spaghetti mit Kirschtomaten und Schinken-Sahne-Sauce waren ihr eng auf den Fersen und lagen auf einem guten Platz zwei. Die Asia-Angebote folgten schließlich auf dem dritten Platz und die beiden Eintopfgerichte belegten mit nur sehr geringem Abstand einen guten Platz vier. Dabei meinte ich etwas mehr Grünkohl anstatt Kürbis gesehen zu haben, auch wenn sich beiden Gerichte in ihrer Beliebtheit wohl ungefähr die Waage gehalten haben dürften.

Mein Abschlußurteil:
Grünkohleintopf mit Mettenden: ++
Bauernbrot: +

Print Friendly
« « Wirsing-Kartoffel-Auflauf mit Kasseler – das Rezept | Orientalischer Kichererbsen-Eintopf mit Hähnchen [28.11.2017] » »

3 Kommentare to “Grünkohl-Eintopf mit Mettenden [27.11.2017]”

  1. Tommunich meinte am 29.11.2017 um 11:43 Uhr :

    Ein Tipp zum Grünkohl: geh am Marienplatz richtung Dallmayr, da kommt auf der linken Seite im Backsteinbau ein schlesischer Metzger. Die Polnischen und das gselchte sind, im Grünkohl mitgekocht, der Hammer. Die Polnischen vor dem Kochen einstechen


  2. JaBB meinte am 29.11.2017 um 16:39 Uhr :

    Gut, danke für den Tipp. Also du meinst in der Dienerstraße in Richtung Marienhof hinterm Rathaus denke ich mal.


  3. Tommunich meinte am 30.11.2017 um 07:41 Uhr :

    Ja, genau; der Laden ist leicht zu übersehen, weil winzig


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>