Chili con Carne & Baguette [29.12.2017]

Obwohl das Kotelette mit Preiselbeeren und Röstkartoffelnaus dem Abschnitt Tradition der Region der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants auch sehr verlockend klang, hatte ich mich dennoch auch heute wieder mal auf der Chili con Carne mit saurer Sahne und Baguette bei Globetrotter versteift, denn ich liebe nun einmal Chili con Carne. Due Curryreis mit Zucchini-Karottenragout bei Vitality oder die Asia-Thai-Gerichte wie Gebratenes Thaigemüse in Austernsauce oder Gebackener Seelachs mit Gemüse in Kokosmilchsauce kamen nicht in die nähere Auswahl. Zusätzlich fischte ich mir, wie zuvor auch schon einige Male geschehen, einige Jalapenos aus der Soja-Sauce die an der Asia-Thai-Theke zum garnieren der dortigen Speisen bereits stand und verschärfte mir damit mein Chili noch etwas.

Chili con Carne & Baguette

Das Chili con Carne hätte ein klein wenig dickflüssiger sein können und ich hätte mir auch etwas mehr Bohnen und Mais gewünscht, denn diese musste man im Vergleich zum Hackfleisch regelrecht suchen, aber zumindest was den Geschmack anging war das Gericht auch so mal wieder recht gut gelungen und bot eine ausgewogene Balance zwischen Fruchtigkeit und Schärfe – auch ohne die Jalapenos. Schließlich vermischt mit den Jalapenos und dem großzügigen Klecks saurer Sahne ein durchaus akzeptables Chili, das somit aber nur knapp an einem Punktabzug vorbei geschrammt war. Und das Stück frisches und knuspriges Baguette eignete sich schließlich wunderbar, um auch die letzten Reste des Chili aus dem Teller zu wischen.
Sah man sich auf den Tabletts der andere Gäste sowie in den Rückgabewagen um, erkannte man schnell dass sich auch hier das Chili con Carne äußerst großer Beliebtheit erfreute und ihm somit ohne Frage der erste Platz auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala zustand. Das Kotelette kam ihm im Zuspruch zwar nahe, konnte es aber dennoch nicht gefährden und landete auf einem guten zweiten Platz. Den dritten Platz belegten schließlich die Asia-Gerichte und auf Platz vier folgten das Zucchini-Karottenragout.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Responses to “Chili con Carne & Baguette [29.12.2017]”

  1. Sonja says:

    Hallo JaBB!
    Nict zu diesem Thema aber in anderer kulinarischer Mission:
    Hättest Du Lust da auch mitzumachen?
    https://www.nudelheissundhos.de/2017/12/01/foodblog-event-deutsche-kueche/#comment-1515

    Ich dachte ich frag Dich einfach mal..Falls Du nicht zu sehr im Weihnachtstress bist ..;-)

  2. JaBB says:

    Lange ist es ja nicht mehr hin bis Weihnachten und ich weiß nicht ob ich vorher noch mal koche, da ich ja noch arbeiten muss, aber wenn mein Weihnachtsmenu den Anforderungen entsprechen sollte, werde ich es gerne mit in den Wettbewerb werfen. 🙂

  3. Sonja says:

    Cool ich würde ich freuen!
    Falls wir uns bis dahin nicht mehr hören wünsche ich Dir und Deiner Familie schon mal wunderschöne Weihnachten!
    Bei meiner Familie koche ich Ragout Fin aus der Kalbsnuss und Zunge, und Kaninchen in Blätterteigpasteten. Und für Udos Family gibt es dann am zweiten Feiertag knusprige Entenbrust in meiner bewährten Orangen-Kurkuma Sauce und irgendwelche Beilagen, mal sehen. Ich hoffe ich hab Zeit Bilder zu machen.

  4. JaBB says:

    Mit Zunge kannst du mich jagen, aber das weisst du ja. 😉 Ansonsten klingt das aber sehr lecker.

    Habe eben meinen Weihnachtsbeitrag Knusprige Gänsekeulen mit Bratapfel, hausgemachten Apfelblaukraut und gefüllten Kartoffelklößen als Beitrag zu diesem Kochevent angemeldet. Mal schauen ob der Beitrag berücksichtig wird.

Leave a Reply