Hokifilet mit Bohnengemüse, Tomatensauce & Salzkartoffeln [27.12.2017]

Nach den Weihnachtsfeiertagen und allerlei Schlemmereien stand nun am Mittwoch wieder Arbeit auf dem Programm. Aber die Anzahl der Mitarbeiter in der hiesigen Niederlassung in München, die zwischen den Jahren arbeiteten war nur sehr gering und daher hatte sich unser Betriebsrestaurant auch keine große Mühe gemacht, etwas besonderes für das Mittagsmahl aufzufahren. Viel mehr fanden sich viele alte Bekannte unter den Gerichten auf der heutigen Speisekarte und zuerst liebäugelte ich mit den Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln aus dem Abschnitt Tradition der Region, denn der Schaschlikspieß Zigeuner Art mit Reis bei Globetrotter sagte mir ebenso wenig zu wie die Gebratenen Mienudeln mit Gemüse in Hoi-Sin-Sauce an der Asia-Thai-Theke. Dann aber entschied ich mich doch mal wieder, nach länger Abstinenz, für das mittwöchliche Fischgericht bei Vitality, das heute durch ein Hokifilet mit Bohnengemüse, Tomatensauce und Salzkartoffeln repräsentiert wurde.

Hoki filet with beans, tomato sauce & potatoes / Hokifilet mit Bohnengemüse, Tomatensauce & Salzkartoffeln

Ganz wie erwartet war das Gericht aber wirklich nichts besonderes. Das paniert gebackene Hokifilet erwies sich zwar als angenehm zart und nicht zu trocken, aber die Bohnensauce hätte etwas fruchtiger sein können und sowohl die grünen Stangenbohnen als auch die Kartoffeln waren leider nur noch lauwarm. Geschmacklich soweit in Ordnung, aber beileibe keine kulinarische Höchstleistung. Aber ich war zufrieden.
Die Anzahl an Besuchern im Betriebsrestaurant war zwar nur gering, dennoch kristallisierte sich klar heraus, dass heute die Allgäuer Käsespätzle mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala für sich erobern konnten. Auf dem zweiten Platz sah ich die den Schaschlikspieß und Platz drei teilten sich schließlich Asia-Gerichte und Hokifilet. Es gab einfach zu wenig Esser, um hier eine klare Rangfolge bestimmen zu können.

Mein Abschlußurteil:
Hokifilet: ++
Tomatensauce: +
Grüne Bohnen: ++
Salzkartoffeln: ++

Print Friendly
« « Knusprige Gänsekeulen mit Bratapfel, hausgemachten Apfelblaukraut & gefüllten Kartoffelklößen – das Rezept | Mit Condor nach Puerto Plata [27. & 28.12.2017] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>