Gegrillte Lammkotelettes mit Tzatziki, Bohnen & Pommes Frites [09.02.2018]

Eigentlich hatte ich heute ja zuerst geplant, beim Tintenfisch Rabas Empanadas mit Remoulade gemischter Salat und Kräuterbaguette aus dem Abschnitt Vitality zuzugreifen, denn ich mag Tintenfisch ja sehr gerne. Aber man hatte die ursprünglich verwendeten Streifen panierten Tintenfischs – so wie man es aus spanischen Tapa-Restaurants kennt – leider inzwischen durch “schnöde” Tintenfischringe ersetzt. Außerdem lachten mir vom Bildschirm neben dem Eingang auch die Gegrillte Lammkotelettes mit Tzatziki, Bohnen und Pommes Frites aus dem Abschnitt Tradition der Region entgegen, die für mich einfach noch einen kleinen Deut besser als der Tintenfisch aussahen. Der Tintenfisch mit seinem Salat wäre dabei vielleicht noch gesünder gewesen, aber meine Vorliebe für Lamm überwog heute einfach meine Vorliebe für Tintenfisch, zumal das Lamm auch noch mit frisch aussehenden grünen Bohnen serviert wurde. Das ich damit den zweiten Tag hintereinander Pommes als Sättigungsbeilage bekam, nahm ich dabei billigend in Kauf. Nur der Vollständigkeit halber erwähne ich noch, dass es außerdem als Zusatzangebot eine Westernpfanne – eindeutig Resteverbrauch – gab, bei Tradition der Region ein Hausgemachter Kaiserschmarrn mit Apfelmus sowie an der Asia-Thai-Theke Frisch gebratenes Gemüse in Austernsauce und Moo Pad Praw Wan – Knusprig gebratenes Schweinefleisch mit Gemüse in Kokosmilchsauce und rotem Curry auf der Speisekarte standen. Zu den Pommes gehörte natürlich noch etwas Ketchup, auf zusätzliches Gemüse oder Salat konnte ich aber verzichten.

Grilled lamb chops with tzatziki, beans & french fries / Gegrillte Lammkotelettes mit Tzatziki, Bohnen & Pommes Frites

Die Pommes Frites waren heute, im Gegensatz zu gestern, leider nicht so gut gelungen. Sie waren einen kleinen Deut zu knusprig und ließen sich mit der Gabel teilweise nicht sonderlich gut aufspießen, weil sie dazu neigten zu zerbrechen. Waren wohl etwas zu lang im Ofen bzw. der Friteuse gewesen. Die Bohnen waren aber wunderbar gelungen und eindeutig keine warm gehaltene Gemüsetheken-Ware, sondern frisch zubereitet, wobei sie sogar noch leichten Biss besaßen. Das Highlight des Gerichts waren aber eindeutig die drei kleinen, leider etwas durchwachsene Lammkoteletts, deren Fleischausbeute aber trotz der für Koteletts kategorischen Knochen ausgesprochen gut war. Pur oder garniert mit etwas von dem beiliegenden Tzatziki ein wahrer Genuss. Eine gute Wahl, ich bereute es nicht heute zum Lamm gegriffen zu haben – zumal man Lamm hier wirklich nicht jeden Tag serviert bekommt.
Bei der Allgemeinheit der Gäste lag die Vorliebe aber dennoch etwas mehr auf dem Tintenfisch im Form der Raba Empanadas, der sich mit einem klaren Vorsprung den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala sichern konnte. Aber die Lammkoteletts folgten bald schon auf einem guten zweiten Platz. Den Platz drei sah ich von den Asia-Gerichten belegt, die aber nur hauchdünn vor dem Kaiserschmarrn lagen, der somit den vierten Platz einnahm. Die Westernpfanne sah ich nur vereinzelt, weswegen sie letztlich auf Platz fünf landete.

Mein Abschlußurteil:
Lammkoteletts: ++
Tzatziki: ++
Grüne Bohnen: ++
Pommes Frites: +

« « Cheeseburger & Pommes Frites [08.02.2017] | Gebratene Nudeln mit Huhn & Ei – das Rezept » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>