Käsespätzle mit Röstzwiebeln [09.05.2018]

Am heutigen Mittwoch standen mit Currywurst (rot oder weiß) mit Pommes Frites – dieses mal im Abschnitt Globetrotter – mal wieder eines der vielen überaus beliebten Standard-Gerichte auf der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants. Doch ich war der Meinung ich hatte hier in letzter Zeit etwas zu häufig zugegriffen und sah mich nach Alternativen um. Mein erster Blick fiel auf das Gebackenes Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce, dazu Salzkartoffeln bei Vitality, was mich aber visuell nicht so recht überzeugen konnte. Und auch die Asia-Gerichte an der Wok-Theke wie Gebackener Tofu mit Gemüse in Koriandersauce oder Gebratene Ente mit Gemüse in Massamansauce konnten mich nicht so recht überzeugen, obwohl Ente eigentlich ganz gut klang. Daher griff ich schließlich zu einem weiteren Klassiker, den Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln aus der Sektion Tradition der Region. Auf Gemüse oder Salat verzichtete ich aber.

Cheese spaetzle with roast onions / Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Dieses Gericht war zwar keine gourmettechnische Höchstleistung, sondern eher so ein Rezept, dass man leicht in großen Mengen und mit wenig Aufwand herstellen kann und somit wunderbar für die Massenverköstigung geeignet ist, aber was den Geschmack anging fand ich es durchaus gelungen. Der Käse, der mit den Spätzle verarbeitet worden war, hätte zwar gerne noch etwas würziger sein können, aber die dazu servierten Röstzwiebeln erwiesen sich als überaus gut gelungen. Und gute Käsespätzle stehen oder fallen ja bekanntlicherweise mit ihren Röstzwiebeln. Und das hier waren keine Instant-Röstzwiebeln aus der Dose, sondern wirklich frisch zubereitet und auf den Punkt knusprig gebratene Zwiebeln. Ich war zufrieden mit meiner Wahl.
Bei den anderen Gästen lag natürlich die Currywurst ganz oben in der Gunst und konnte sich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz sichern. Auf dem zweiten Platz sah ich heute die Asia-Gerichte, was meines erachtens vor allem an der Ente lag, gefolgt von den Käsespätzle auf Platz drei. Einen guten vierten Platz belegte schließlich das Hokifilet mit Fenchel.

Mein Abschlußurteil:
Käsespätzle: ++
Röstzwiebeln: ++

« « Putenschnitzel “Picatta Milanese” mit Tomatensugo & Butternudeln [08.05.2018] | Hähnchen Fajita Bubble Up Auflauf – das Rezept » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>