Chili con Carne & Baguette [19.06.2018]

Da heute im Abschnitt Globetrotter der Speisekarte unseres Betriebsrestaurants mal wieder das von mir sehr geschätzte Chili con Carne mit saurer Sahne und Baguette auf dem Speiseplan stand, brauchte ich eigentlich nicht lange überlegen zu welchem Angebot ich greifen sollte. Obwohl ich zugeben muss dass ich länger als nur einen Moment überlegte, ob ich nicht aus meiner heilen Chili-Welt ausbrechen sollte und zum Gebratene Schweinelende mit Zigeunersauce und Kroketten greifen sollte, die in der Sektion Tradition der Region angeboten wurde. Am Pikantes Kartoffel-Paprikagulasch bei Vitality oder den Asia-Wok-Angeboten wie Gebratenes Thaigemüse in Masamansauce oder Pla Rad Prik – Gebackener Seelachs mit frischem Gemüse in süß saurer Sauce und Ananas hatte ich weniger Interesse – wobei ich den Seelachs durchaus verlockend ist, aber bei Chili braucht es schon etwas mehr um mich davon abzubringen. Zum Beispiel Schweinelende mit Kroketten. Aber nach dem schweren Kotelett mit Pommes gestern entschied ich mich schließlich doch, ganz traditionell bei meinem Chili zu bleiben.

Chili con Carne & Baguette

Leider hatte ich vergessen, einen Abstecher zur Asia-Theke zu machen, um mir ein paar Jalapenos für zusätzliche Schärfe aus der dortigen Sojasauce zu fischen, so wie ich es hier oder hier getan hatte. Hinzu kam, dass man mir leider “nur” ein recht kleines Renftchen, sprich Endstück, vom Baguette zugeteilt hatte und mit der Sauren Sahne auch nicht sonderlich großzügig umgegangen war. Positiv zu bewerten war hingegen, dass man dieses Mal nicht nur weiße Bohnen wie beim letzten Mal, sondern sowohl weiße also auch Kidneybohnen gemeinsam mit dem Mais ins Gericht gemischt hatte. Aber obwohl es eine angenehme Schärfe erreicht, konnte das Chili con Carne heute geschmacklich nicht hundertprozentig überzeugen. Es war scharf und würzig, aber was die zusätzliche fruchtige Note anging fehlte es heute etwas. Und das Baguette erwies sich auch nicht mehr als das frischeste. Ein akzeptables und bodenständiges Mittagsmahl, aber keine Meisterleistung. Ich bin gut satt geworden – wobei das Fleischpflanzerlsemmel von heute früh natürlich auch dazu beigetragen haben dürfte – aber ich habe auch schon deutlich bessere Chili con Carnes hier verzehrt. Ich hoffe also auf das nächste Mal.
Wie nicht anders erwartet lieferten sich heute das Chili und die Schweinelende ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala und ich konnte mich dem Eindruck nicht erwehren, dass die Schweinelende letztlich um eine Nasenspitze vorne lag und das Chili auf einen aus meiner Sicht verdienten zweiten Platz verdrängte. Auf dem dritten Platz folgten die Asia-Gerichte und Platz vier belegte somit der vegetarische pikante Kartoffel-Paprikagulasch.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: +
Baguette: +

« « Fleischpflanzerlsemmel [19.06.2018] | Gegrillte Forelle mit Rosmarinkartoffeln & Kräuterbutter [20.06.2018] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>