Hähnchen Biryani [13.03.2019]

Heute fiel mir die Wahl für das richtige Mittagsgericht tatsächlich etwas schwerer, denn neben meinem Favoriten Hähnchen Biryani – Gebackenes Hühnerfleisch mit gebratenem Basmatireis, Cashewkernen, Mandeln und Kokosflocken im Abschnitt Globetrotter der heutigen Tageskarte unseres Betriebsrestaurants fanden sich auch Currywurst mit Pommes Frites in der Sektion Tradition der Region. Und zugegebenermaßen sah auch der Pochiertes Seelachsfilet mit Salzkartoffeln und Djionsenfsoße bei Vitality nicht übel aus. Nur mit Gebratenes Gemüse mit Pok Choi und Hoi-Sin-Sauce oder Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austersauce konnte ich mich nicht so recht anfreunden. Letztlich entschied ich mich aber dann doch für das Biryani, den es schien mir einfach das hochwertigere Gericht zu sein.

Chicken Biryani

Leider musste ich feststellen, dass der mit Mandeln, Kokosraspeln und einigen wenigen Cashewkernen versehene, mild gewürzte Bratreis bereits nur noch lauwarm war, was den Genuss der sonst sehr gut gelungenen Sättigungsbeilage etwas minderte. An den zahlreichen knusprigen, paniert gebackenen Hähnchenteilen gab es aber wenig auszusetzen, jedoch fand ich die pikante grüne Sauce heute nicht ganz so gut gelungen, denn sie lieferte zwar die gewünschte Schärfe, war aber nicht ganz so fruchtig wie ich sie von früheren Versionen in Erinnerung hatte. Insgesamt also nicht das beste Hähnchen Biryani, aber ich bereute meine Entscheidung dennoch nicht.
Der Gros der anderen Gäste hatte natürlich der Currywurst den Vorzug gegeben und ihr somit den ersten Platz auf der heutigen Allgemeinen Beliebtheitsskala verschafft, das Biryani folgte aber knapp dahinter auf einem guten zweiten Platz. Auf dem dritten Platz sah ich den Seelachs in Dijon-Senfsauce und mit geringem Abstand folgten die Asia-Gerichte auf einem guten Platz vier.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenteile: ++
Grüne Sauce: +
Biryani-Reis: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Hähnchen Biryani [13.03.2019]”

  1. DirkNB says:

    Curryuwrst scheint doch immer noch der Renner zu sein (https://www.youtube.com/watch?v=xxz4a5CDPkw). 😉
    Aber mit sowas wie oben abgebildet, brauche ich bei meiner “Kantine” wohl nicht zu rechnen. 😉

  2. JaBB says:

    Das hier gezeigte Biryani ist natürlich nicht mir einem “echten” Biryani aus dem indischen Restaurant zu vergleichen – siehe dazu hier oder hier – aber für die gegebenen Verhältnisse ist es schon recht gut.

  3. DirkNB says:

    Kantinöses Biryani also. 😉
    Regional sind hier die Kantinen nicht so “experimentell” aufgestellt. Höchstens, dass es mal deutsches Chili con carne gibt. Oder Spaghetti in Schinken-Sahne-Soße als Carbonara …

Leave a Reply