Fleischpflanzerl mit Rosenkohl & Röstkartoffeln [15.05.2019]

Am heutigen Mittwoch kam ich zum ersten Mal in dieser Woche dazu, unserem Betriebsrestaurant einen Besuch abzustatten. Wie es mir scheint, haben sie dort jetzt dauerhaft die Kategorisierung der Gerichte umgestellt und die drei alten Kategorien “Vitality”, “Tradition der Region” und “Globetrotter” durch die neue Einteilung “Vital“, “Veggie” und “Daily” ersetzt. Und bei Vital standen heute Spaghetti Bolognese mit Gran Pandano auf der Karte, während der Veggie-Bereich mit Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln lockte und bei Daily ein Fleischpflanzerl mit Bratensoße und zwei Beilagen, dazu Tagessuppe oder Dessert auf der Karte stand. Die zwei Beilagen konnte man allerdings nicht auswählen, sondern sie waren in Form von Röstkartoffeln und Rosenkohl bereits vordefiniert. Gut, man könnte an der Theke auf eine oder beide Komponenten verzichten und sich dann an der Gemüsetheke mit anderen Zutaten eindecken, aber wer macht so etwas schon. Im unveränderten Asia-Wok-Abschnitt wurden außerdem Gebratener Mienudeln mit verschiedenem Gemüsein Hoi sin Sauce und Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsoße angeboten. Ich hatte zuerst überlegt bei den Käsespätzle zuzugreifen, aber die Schlange vor der Bolognese/Käsespätzle-Theke war ziemlich lang und die freien Sitzplätze wurden immer rarer, daher stellte ich mich doch in die etwas kürzere Schlange an der Fleischpflanzerl-Theke und holte mein Mittagessen von dort.

Meatball with brussels sprouts & roast potatoes / Fleischpflanzerl mit Rosenkohl & Röstkartoffeln

Im Nachhinein gesehen hätte ich mir eigentlich noch ein Dessert oder eine Suppe zum selben Preis dazu nehmen können, aber da muss ich mich noch mal schlau machen wie das nun mit diesem neuen System genau funktioniert. Wirklich gebraucht habe ich nichts von beiden. Aber kommen wir nun zum eigentlichen Gericht, das leider nur bedingt überzeugen konnte. Der Rosenkohl war leider schon etwas abgestanden und nicht mehr wirklich knackig und die Röstkartoffeln erwiesen sich zum größten Teil unter einer dünnen Kruste als etwas matschig. Beides genießbar, aber eindeutig zu lange in der Wärmetheke gewesen. Das Beste an allem war da wohl immer noch das angenehm große Fleischpflanzerl, das aufgrund seiener Form unregelmäßigen Form scheinbar heute hausgemacht zu sein schien und von seiner Struktur nicht nur angenehm locker, sondern auch als wirklich lecker gewürzt erwies. Die wässrige Bratensauce sorgte zwar dafür, dass das Gericht insgesamt nicht zu trocken erschien, aber hier hätte ich mir gewünscht dass sie etwas dickflüssiger angemacht gewesen wäre. Aber den Wunsch habe ich ja bereits seit vielen Jahren… Kein schlechtes Gericht, aber auch nicht überragend – unterer Durchschnitt würde ich sagen.
Bei den anderen Gästen lagen die beiden Nudelgerichte heute hoch in der Gunst, wobei ich meinte die Spaghetti Bolognese am häufigsten auf den Tabletts gesehen zu haben, womit ihnen der erste Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala des Tages gebührt. Auf Platz zwei folgten das Fleischpflanzerl, das sich aber nur knapp gegen die somit drittplatzierten Käsespätzle durchsetzen konnte. Die Asia-Gericht landeten schließlich auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Fleischplfanzerl: ++
Bratensauce: +/-
Rosenkohl: +
Röstkartoffeln: +

2 thoughts on “Fleischpflanzerl mit Rosenkohl & Röstkartoffeln [15.05.2019]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *