Archive for Mai 25th, 2019

Reuben Pizza – das Rezept

Samstag, Mai 25th, 2019

Das Reuben Sandwich zählt wohl zu den Klassikern der amerikanischen Sandwich-Kultur. Es wird traditionell aus Corned Beef, Sauerkraut, Käse und Russischem Dressing zwischen zwei Scheiben Roggenbrot hergestellt. Über seinen Ursprung gibt es zwei konkurrierende Legenden, zum einen soll es Reuben Kulakofsky in Omaha, Nebraska im Rahmen einer Pokerrunde erfunden haben, andere behaupten es sei eine Kreation des jüdisch-deutschen Auswanderers Arnold Reuben, der es in seinem New Yorker Reuben’s Restaurant and Delicatessen erstmalig angeboten haben soll. Wie dem auch sei, ich konnte mich mit der Kombination von Corned Beef, Sauerkraut, Käse und einem Dressing sofort identifizieren, wollte sie aber nicht für ein Sandwich sondern in einer Pizza verarbeiten. Dabei ersetzte ich das ursprüngliche Russische Dressing auch gleich durch das in den USA viel verbreiterte und ebenfalls häufig im Reuben Sandwich verwendete Thousand Island Dressing, das im Gegensatz zu seiner russischen Variante weniger scharf, dafür umso fruchtiger sein sollte. Das Rezept für dieses Dressing hatte ich ja bereits im vorherigen Beitrag vorgestellt.

Was benötigen wir also für 3-4 Portionen?

  • 1 Rolle Pizzateig (375g)
  • 150-200ml Thousand Island Dressing
  • 250-300g Corned Beef in dünnen Scheiben
  • 1 kleine Dose Sauerkraut (286g Abtropfgewicht)
  • eine Handvoll Kümmelsamen (optional)
  • 200g geriebener Käse (z.B. Mozzarella & Cheddar)
  • Während der Ofen auf 200 Grad vorheizt, rollen wir den Pizzateig auf dem Backblech aus
    01 - Pizzateig auf Blech aufrollen / Put pizza dough on baking sheet

    und schieben es für 5-6 Minuten in den Ofen, um es vorzubacken. Dadurch weicht der Boden bei dem dicken Belag nicht so durch.
    02 - Pizzateig vorbacken / Pre bake pizza dough

    In der Zwischenzeit schneiden wir das Corned Beef in Streifen, die wir noch einmal halbieren
    03 - Corned Beef in Streifen schneiden / Cut corned beef in stripes

    und gießen das Sauerkraut zum abtropfen in ein Sieb
    04 - Sauerkraut in Sieb abgießen / Drain sauerkraut in sieve

    wo wir es gründlich ausdrücken.
    05 - Sauerkraut ausdrücken / Squeeze sauerkraut

    Dann entnehmen wir den Pizzateig aus dem Ofen, bestreichen ihn großzügig mit unserem Thousand Island Dressing,
    06 - Pizzateig mit Thousand Island Dressing bestreichen / Coat with thousand island dressing

    bestreuen diesen mit etwas geriebenen Käse – ich verwendete eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar –
    07 - Mit geriebenen Käse bestreuen / Dredge with grated cheese

    und verteilen dann großzügig die Corned Beef Streifen darüber.
    08 - Corned Beef Streifen auflegen / Apply corned beef stripes

    Über das Corned Beef verteilen wir nun das gründlich ausgedrückte Sauerkraut,
    09 - Ausgedrücktes Sauerkraut verteilen / Spread squeezed sauerkraut

    das wir wiederum mit etwa einer Handvoll Kümmelsamen bestreuen. Ich persönlich finde die Kombination von Kümmel mit Kraut, insbesondere Sauerkraut, sehr lecker – aber wer so etwas nicht mag kann es natürlich auch weglassen.
    10 - Mit Kümmelsamen garnieren / Garnish with caraway seeds

    Zuletzt verstreuen wir noch den restlichen Käse über dem Sauerkraut
    11 - Mit restlichem Käse bestreuen / Dredge with remaining cheese

    und schieben das Blech dann wieder für weitere 12-15 Minuten in den Ofen, um den Teig fertig durchzubacken und den Käse schmelzen zu lassen.
    12 - Weiter im Ofen backen / Continue bake in oven

    Sobald der Käse beginnt eine goldbraune Farbe anzunehmen, können wir das Blech entnehmen und lassen es für 4-5 Minuten ruhen,
    13 - Reuben Pizza - Finished baking / Fertig gebacken

    bevor wir unsere Reuben Pizza mit dem Pizzaroller zerteilen und – vielleicht mit etwas Petersilie garniert – servieren und genießen könnnen.
    14 - Reuben Pizza - Served / Serviert

    Ich muss zugeben, dass ich trotz diverser USA-Aufenthalte zwar einige kulinarische Abenteuer dort erlebt, aber noch nie ein Reubens Sandwich probiert habe. Und nach dem ersten Bissen in diese Pizza begann ich unmittelbar, dieses Versäumnis zu bereuen. Die Kombination aus dem hausgemachten Thousand Island Dressing, einer großzügigen Menge Corned Beef, Sauerkraut und natürlich dem Käse erwies sich als eine wahre geschmackliche Offenbarung. Mein Eindruck dass diese Kombination durchaus schmackhaft sein könnte wurde nicht nur erreicht, sondern sogar noch deutlich übertroffen. Ich war wirklich begeistert und verstand auf Anhieb, warum sich diese Zusammenstellung auf einem Sandwich in den USA so großer Beliebtheit erfreut. Daher kann ich es jedem nur empfehlen, das Reuben als Pizza oder als Sandwich unbedingt mal zu probieren. Dabei trug das Thousand Island Dressing meiner Meinung nach maßgeblich zum kulinarischen Erfolg bei und wer die Zeit hat, sollte das Dressing unbedingt selbst herstellen.

    15 - Reuben Pizza - Side view / Seitenansicht

    Thousand Island Dressing – das Rezept

    Samstag, Mai 25th, 2019

    Für mein eigentliches Rezept dieses Wochenende benötigte ich etwas Thousand Island Dressing, eine vor allem in den USA sehr verbreitete Saucenmischung, die man nicht nur für Salate verwenden kann. Doch hier in Deutschland ist sie leider kaum bekannt und als fertiges Produkt in Supermärkten auch meines Wissens nicht zu finden. Daher entschloss ich mich dazu, mir einfach selbst eine Thousand Islands Mischung zuzubreiten. Natürlich gibt es im Netz dazu wieder unzählige Rezepte und Variationen und ich konnte mich nicht für eine Variante entscheiden, daher kombinierte ich die Häufigsten und mir am schmackhaftesten erscheinenden Komponenten einfach zu einem eigenen Rezept.

    Was benötigen wir also für 400ml Dressing?

  • 250g Mayonaise
  • 100g Natur-Joghurt (Ich empfehle Griechischen Joghurt)
  • 5-6 EL Ketchup
  • 2-3 EL Milch
  • 1 hartgekochtes Ei
  • 2-3 Gewürzgurken (Cornichons)
  • 1/2 kleine rote Paprika
  • 1 größere Schalotte
  • 1 größere Zehe Knoblauch
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Einige Spritzer Tabasco
  • Etwas frischen Zitronensaft
  • Etwas Salz und Pfeffer zum würzen
  • Als erster Schritt steht uns erst einmal viel Schnippelei bevor. Wir schneiden also die Gewürzgurken in Scheiben
    01 - Gewürzgurken in Scheiben schneiden / Cut gherkin in slices

    und würfeln diese fein,
    02 - Gewürzgurken fein würfeln / Dice gherkin

    entkernen die Paprika
    03 - Paprika entkernen / Decore bell pepper

    und würfeln sie ebenfalls fein,
    04 - Paprika fein würfeln / Dice bell pepper

    schälen das gekochte Ei
    05 - Gekochtes Ei schälen / Peel boiled egg

    und würfeln dieses wiederum fein,
    06 - Gekochtes Ei fein würfeln / Cube boiled egg

    würfeln die Schalotte ebenfalls sehr fein
    07 - Schalotte würfeln / Dice shallot

    und zupfen die Blättchen der Petersilie von den Stielen und zerkleinern diese sehr fein.
    08 - Petersilie zerkleinern / Mince parsley

    Dann geben wir die Mayonaise – ich verwendete eine fettreduzierte Salatmayonaise – in eine größere Schüssel, addieren die 5 bis 6 Esslöffel Ketchup,
    09 - Mayonaise & Ketchup in Schüssel geben / Put mayonaise & ketchup in bowl

    geben den Joghurt ebenfalls in die Schüssel,
    10 - Joghurt hinzufügen / Add yoghurt

    übergießen alles noch mit 2-2 Esslöffeln Milch – das erleichtert den nächsten Schritt ungemein –
    11 - Milch addieren / Add milk

    und verrühren alles bis es schön cremig ist.
    12 - Cremig rühren / Stir creamy

    Nun addieren wir, je nach gewünschtem Schärfegrad, mehr oder weniger Spritzer Tabasco,
    13 - Einige Spritzer Tabasco addieren / Add some splashes tabasco

    pressen die Knoblauchzehe in die Schüssel,
    14 - Knoblauch dazu pressen / Squeeze garlic

    addieren die gewürfelte Schalotte,
    15 - Schalotte dazu geben / Add shallot

    die zerkleinerten Gewürzgurken
    16 - Gewürzgurke addieren / Add gherkin

    die kleingewürfelte Paprika
    17 - Paprikawürfeln in Schüssel geben / Add diced bell pepper to bowl

    sowie das zerkleinerte gekochte Ei
    18 - Gewürfeltes Ei addieren / Add cubed egg

    und rühren alles wiederum gründlich in unsere Saucenkreation ein.
    19 - Gründlich verrühren / Stir well

    Jetzt fehlen noch einige kräftige Spritzer frischen Zitronensafts,
    20 - Zitronensaft in Schüssel geben / Add lemon juice

    etwa 2/3el der gehackten Petersilie
    21 - Petersilie einstreuen / Intersperse parsley

    und etwas Salz und Pfeffer zum abschmecken,
    22 - Mit Salz & Pfeffer abschmecken / Taste with salt & pepper

    dann brauchen wir nur noch einmal durchzurühren
    23 - Nochmals gründlich durchrühren / Stir well again

    und können das Thousand Islands Dressing dann abgedeckt für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
    24 - Abdecken & durchziehen lassen / Cover & let blend

    Anschließend ist das Thousand Island Dressing auch schon fertig und bereit zum Einsatz.
    25 - Thousand Island Dressing - Finished / Fertig

    Dieses Dressing ist wirklich eines der leckersten Salatdressings das ich seit langer Zeit probiert hatte. Es kombiniert das fruchtiges Tomatenaroma des Ketchups mit würziger Mayo, zahlreichen leckeren Gemüseeinlagen und einer leicht säuerlichen Note vom Zitronensaft zu einer wahren Geschmacksexplosion mit südlich.exotischem Touch. Im nächsten Rezept zeige ich dann eine leckere Möglichkeit, das Dressing in einem schmackhaftenn Rezept zu verarbeiten. 🙂