Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art – das Rezept

Ich hatte dieses Wochenende mal wieder keine große Lust auf großartige Kochexperimente, das Wetter war einfach zu schön um viele Stunden in der Küche zu verbringen. Daher entschied ich mich dazu mein Rezept für meine Gyros-Spaghetti-Auflauf, den ich auch schon mit Erbsen zubereitet hatte, erneut ein wenig zu modifizieren und ihn mal mit Paprika, Kidneybohnen und Mais als mexikanisch angehauchtes Gericht zuzubereiten. Außerdem erweiterte ich die Saucenmischung mit etwas Knoblauchsauce und ersetzte die Spaghetti durch die etwas breiteren Linguine, die ich noch vorrätig hatte. Eine interessante Variation, die sich durchaus schmecken lassen konnte. Daher will ich das Rezept hier mal ebenfalls kurz vorstellen.

Was benötigen wir also für 4-5 Portionen?

  • 500g Linguine (oder Spaghetti)
  • 700-750g mariniertes Schweinefleisch nach Gyros Art
  • je 1 kleine Paprika in rot und grün
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 mittlere Dose Kidneybohnen
  • 1 Flasche Cocktailsauce (250ml)
  • 1 Becher Sahne (250ml)
  • 125g Creme fraiche mit Kräutern
  • 100-150ml Knoblauchsauce
  • 2-3 Teelöffel italienische Kräuter
  • Etwas Olivenöl zum braten
  • Salz, Pfeffer, Paprika und Chiliflocken zum würzen
  • Nachdem wir einen Topf mit Wasser zum kochen der Nudeln aufgesetzt haben,
    01 - Topf mit Wasser aufsetzen / Bring water to a boil

    waschen wir die Paprika, entkernen sie und schneiden sie in schmale Streifen.
    02 - Paprika in Streifen schneiden / Cut bell pepper in stripes

    Außerdem lassen wir die Kidneybohnen und den Mais abtropfen.
    03 - Kidneybohnen & Mais abtropfen lassen / Drain kidney beans & corn

    Nun geben wir die Sahne in ein Behältnis, addieren die Cocktailsauce,
    04 - Sahne & Cocktailsauce in Behältnis geben / Put cream & cocktail sauce in bowl

    fügen die Creme fraiche mit Kräutern hinzu,
    05 - Creme fraiche mit Kräutern addieren / Add creme fraiche with herbs

    erweitern die Saucenmischung noch um etwas Knoblauchsauce
    06 - Knoblauchsauce dazu geben / Add garlic sauce

    und verrühren dann alles gründlich miteinander
    07 - Gründlich verrühren / Mix well

    wobei wir es noch mit einigen Teelöffeln italienischen Kräutern verfeinern.
    08 - Mit italienischen Kräutern verfeinern / Season with italian herbs

    Als nächstes erhitzen wir etwas Olivenöl in einer hohen Pfanne auf erhöhter Stufe
    09 - Olivenöl erhitzen / Heat up olive oil

    und geben das marinierte Pfannegyros hinein.
    10 - Gyros in Pfanne geben /Put gyros in pan

    Spätestens jetzt sollte auch das Nudelwasser kochen, so dass wir es mit Salz versehen
    11 - Wasser salzen / Salt water

    und die Nudeln, in meinem Fall Linguine, darin kochen können.
    12 - Linguine kochen / Cook linguine

    Ich habe übrigens gelesen, dass es vollkommen egal sein soll ob man das Wasser vor oder nach dem sieden salzt, es soll keinen Unterschied in der Dauer bis zum Siedezeitpunkt geben. Da war ich bisher einem Trugschluss aufgesessen, ich hatte immer gedachte dass ungesalzenes Wasser schneller kocht. Aber ich werde meine Vorgehensweise trotzdem beibehalten, da sich das Salz in siedendem Wasser meiner Meinung nach besser auflöst. 😉

    Während die Nudeln kochen, braten wir das Gyrosfleisch rundherum an,
    13 - Gyrosfleisch anbraten / Fry gyros

    geben dann die Paprikastreifen
    14 - Paprikastreifen hinzufügen / Add bell pepper

    sowie den Mais und die Kidneybohnen zum Fleisch in die Pfanne
    15 - Mais & Kidneybohnen addieren / Add corn & kidney beans

    und dünsten das Gemüse einige Minuten mit an.
    16 - Gemüse mit andünsten / Braise vegetables

    Die Nudeln sollten inzwischen auch al dente sein, so dass wir sie in einem Sieb abtropfen lassen können.
    17 - Nudeln abtropfen lassen / Drain noodles

    Ist das Gemüse einigermaßen weich gedünstet, gießen wir die Saucenmischung in die Pfanne,
    18 - Sauce dazu geben / Add sauce

    verrühren alles gründlich miteinander, lassen die Sauce heiß werden
    19 - Gründlich verrühren / Mix well

    und schmecken sie dabei mit Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprika und etwas Chiliflocken ab.
    20 - Mit Gewürzen abschmecken / Taste with seasonings

    Sind wir geschmacklich mit der Sauce zufrieden, addieren wir die abgetropften Nudeln
    21 - Linguie in Sauce geben / Put linguine in sauce

    und vermischen alles gründlich miteinander.
    22 -Nudeln & Sauce vermischen / Mix noodles & sauce

    Während der Ofen dann auf 200 Grad vorheizt, geben wir die Nudelmischung in eine Auflaufform,
    23 - Mischung in Auflaufform geben / Put mixture in casserole

    streichen die Nudeln etwas glatt, damit beim Backen keine überstehenden Spitzen anbrennen können
    24 - Nudeln glatt streichen / Flatten noodles

    und backen es dann für 20-25 Minuten im Ofen bis die Flüssigkeit anfängt leicht zu blubbern.
    25 - Im Ofen backen / Bake in oven

    Anschließend brauchen wir die Auflaufform nur noch zu entnehmen
    26 - Baked gyros linguine mexican style - Finished baking / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art - Fertig-gebacken

    und können das Gericht unmittelbar, am besten mit etwas Tzatziki garniert, servieren und genießen.
    27 - Baked gyros linguine mexican style - Served / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art - Serviert

    Die Kombination aus der Würze aus der Gyros-Marinade und der Saucenmischung mit Cocktailsauce erwies sich auch dieses Mal wieder als geschmacklich überaus gut gelungen, wobei auch Paprika, Bohnen und Mais sich gut in die Gesamtkomposition fügten und eine überaus interessante Fusion aus mexikanischen und griechischen Komponenten bildeten. Ob das Backen im Ofen nun unbedingt notwendig gewesen war oder nicht sei dabei mal so dahin gestellt, aber ich finde dass die Sauce dadurch noch besser von den Nudeln aufgenommen wird. Außerdem bildet sich eine dünne, knusprige Kruste auf der obersten Nudelschicht die dem Gericht noch zusätzlichen Biss verleiht. Zum Glück konnte ich mich auch dieses Mal davon abhalten, das Ganze noch zusätzlich mit Käse zu überbacken, denn das wäre bei diesem sowieso schon nicht gerade leichten Gericht wirklich zu viel gewesen. 😉 Schnell zubereitet und immer wieder lecker, so mag ich das.

    28 - Baked gyros linguine mexican style / Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art  - Seitenansicht

    Guten Appetit

    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    2 Responses to “Gebackene Gyros-Linguine auf mexikanische Art – das Rezept”

    1. DirkNB says:

      Gibts das jetzt 3 Tage aufgewärmt? 😉

      Kleiner Scherz.

      Ich war beim Dosenmais schon raus. Ich komme an diese gelben Körner nicht ran. Ok, für das Rezept könnte man sie sicher auch weglassen. Spannend fand ich auch den kleinen Widerspruch, dass Du nichts aufwendiges machen wolltest und dann das. Und bei der Hitze auch noch einen Auflauf … 😉

    2. JaBB says:

      Das ist doch nichts aufwendiges. Ein bisschen Schnippeln, eine Sauce aus Fertigkomponenten gemischt und gut ist. Und Auflauf geht immer bei mir, egal welche Temperatur. Und deine Vermutung bezüglich der Aufwärmerei ist richtig, ich werde wohl ein paar Tage daran zehren… 😉

    Leave a Reply