Gulaschtopf & Knoblauchbaguette [21.06.2019]

Gulaschtopf & Knoblauchbaguette

Nachdem ich den ganzen Vormittag herumgewuselt, verschiedene Hausarbeiten erledigt und schließlich noch eingekauft hatte – mit war ja leider mein Brot verschimmelt, ich berichtete – konnte ich mich auch heute nicht zu einer größeren Kochaktion hinreißen. Daher machte ich mir die Tatsache dass ich mir ein Knoblauchbaguette gekauft hatte, es aber nicht mehr in meinem Gefrierfach unterbringen konnte, zum Vorteil und schob es einfach direkt in den Ofen. Aber nur ein Knoblauchbaguette erschien mir dann doch etwas trocken, daher goss ich mir dazu noch eine 5-Minuten-Terrine der Geschmacksrichtung Gulaschtopf auf, die ich zum eintunken der Baguettescheiben nutzte. Ich mag das Röstaroma in diesem Fünf-Minuten-Gulaschtopf, auch wenn ich mal vermute dass es künstlich ist. 😉 Gemeinsam mit den Nudeln erwies sich das Ganze zwar als ganz hübsche Kohlehydratebombe, geschmeckt hat es aber dennoch. Hätte ich vorausgeahnt, dass ich das Baguette aus Platzgründen sozusagen “Notschlachten” musste, hätte ich mit vielleicht noch ein lecker eingelegtes Steak oder Bratwürste mitgebracht und dazu gebraten, das wäre natürlich noch besser gewesen. Aber manchmal muss man eben improvisieren und mit dem auskommen, was man noch vorrätig hat. 😉

10 thoughts on “Gulaschtopf & Knoblauchbaguette [21.06.2019]

  1. Google mal Liquid Smoke – das ist zumindest natürlich, peppt fast jede herzhafte Speise auf und ist allemal besser, als sich gefriergetrocknete Fertiggerichte reinzuziehen. 😉

  2. Liquid Smoke habe ich auch daheim im Schrank, lieber @JaBB…das Zeug ist tödlich. Sowas von intensiv…
    da schmeckst Du nix mehr außer diesem Rauch Aroma. Ich kann es nicht leiden. Aber das ist Geschmackssache.
    Wenn man Smoke Arome mag und das Geld investieren möchte eine Flasche Liquid zu kaufen die warscheinlich ein Leben lang hält, dann ist der Preis eigentlich günstig.

    Wenn Du magst Schick ich Dir per Post mal eine kleine Portion davon zum testen.
    Meine Flasche ist riesig und steht unnütz herum. Udo hat das Zeug gekauft für Beef Jerky das wir selbst gemacht haben. Das Jerky war klasse, aber man braucht dafür nur ein paar Tropfen Aroma. der Rest der Flasche wartet nun auf Verwendung, ich glaube ich bekomme das nie leer.

  3. Ich habe Liquid Smoke im Schrank stehen, aber was hätte ich damit tun sollen? Es einfach auf das Knobi-Baguette zu träufeln wäre mir dann doch etwas seltsam gewesen. 😉 Mir ging es primär darum noch etwas Flüssigkeit zum trockenen Baguette zu haben, das Röstaroma war eher noch ein zusätzliches Plus. 🙂

  4. Mein Kommentar war ja eigentlich die Antwort auf Dirks Kommentar… ich dachte halt, bevor Du Dir das kaufst gebe ich Dir gerrne mal etwas ab zum testen.
    Aber Du hast es ja schon. Und du hast völlig recht, man kann es nicht einfach irgendwo drüber träufeln.
    Gegen Deine aktuelle Improvisation habe ich nichts einzuwenden, man muß sich nur zu helfen wissen! *gg*

  5. Der erste Kommentator war dieses mal nicht Dirk, aber passt schon. 😉
    Ich hatte mir den Liquid Smoke mal gekauft, um irgend etwas mit Fleisch im Slow Cooker zu testen, habe es aber nie realisiert. Muss mich noch mal schlau machen was man alles damit machen kann und wie man es genau anwendet. Ist zwar nicht teuer, das ist richtig, aber wäre ja schade wenn es ungenutzt im Schrank einstaubt…

  6. Ich wollte dir nicht zu nahe treten jeder isst mal Fertiggerichte, aber dann doch lieber TK
    Bist du eigentlich im Sommer wieder in der Dom Rep? Freue mich immer auf deine Erlebnisse du sprichst da ja oft von einer Begleitung – war diese denn auch schon mal bei dir in Deutschland zum Urlauben?

  7. Ach ich bin ja blöd… Sorry @Dirk ! Der Kommentar war ja von jemand Anderem!
    Ach, unter Niveau… Was ist Niveau, und wie schmeckt es… ??
    Jedem das Seine, wenn er gerade Lust draf hat .
    NIveau ist ein Bregriff mit dem man sich als elitär kennzeichnen möchte,
    es klingt toll , aber was bedeutet das eigentlich? Gar nichts.
    Ich esse gerne King Crab Legs für 150 Euro für eine Mahlzeit , aber ebenso ab und zu mal so eine Instant 5 Minuten Terrine oder irgendeine Dosensuppe. Niveau ist wenn man trotzdem lacht.

  8. @Jaap: Ich versuche derzeit einen Besuch ihrerseits hier zu organisieren, das würde dann meinen Urlaub dort ersetzen. Aber das ist mit einigen Schwierigkeiten verbunden… Ich arbeite dran.
    @DirkNB & Sonja: Ich kümmere mich nicht so sehr um Niveau. Es wird gegessen was da ist und war auf den Tisch kommt, und wenn nichts anderes da ist oder die Zeit fehlt, ist das eben auch mal gefriergetrocknetes Instant-Zeug. Obwohl ich TK-Sachen natürlich vorziehe, aber leider ist mein Gefrierfach ja begrenzt – das Thema hatten wir ja schon mal. 😉

  9. Niveau ist keine Handcreme. So hieß jedenfalls mal ein Buch.
    Halte mich für elitär oder nicht, aber es gibt meines Erachtens ein paar Sachen, die gehen gar nicht. Ich bin, was Essenssachen betrifft, ja auch nicht ohne Fehler, aber derartige Terrinen kommen mir schon seit Jahren nicht mehr ins Haus. Kurz nach der Wende, als sie noch neu waren (also für mich), habe ich sie probiert. Seitdem sind sie als unterirdisch abgehakt. Sinnlose Kalorien, ohne weiteren Wert, und das schließt den Geschmack mit ein, über den man ja bekanntlich nicht streiten kann. Sowas sollte keiner essen (müssen). Für Notfälle habe ich zwei, drei kleine Dosensuppen im Haus und ein Paket Knäckebrot. Außerdem gibts immer noch eine Tanke, die auf hat. Oder einen Essensbringdienst, wobei deren Angebote qualitativ auch nicht sehr weit über dem der Terrine liegt. Es gibt ja kaum Gerichte, die wirklich transportfähig sind. Pizza zum Beispiel. Völlig durchgesuppt und labbrig kommt die hier an.
    Selbst mein TK-Vorrat beschränkt sich zur Zeit auf ein Fischfilet, ein paar Platten Hefeteig, den ich mal endlich entsorgen sollte, zwei Becher Eis und zwei Packen selbsterkochte Tomatenbasissoße. Meine Haushaltsplanung steht momentan auf dünnen Beinen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *