Gyros mit mit frischen Zwiebeln, Tatziki, Krautsalat & Pommes Frites [11.07.2019]

Obwohl der Gemischte Salat mit gebackenem Camembert, dazu Preiselbeeren und Baguette aus dem Abschnitt Veggie der Tageskarte unseres Betriebsrestaurants wirklich verlockend klang, wollte ich nach dem gestrigen Salat nicht schon wieder Salat essen. Aber die Spaghetti Napoli mit Grana Padano bei Vital schienen mir auch nicht so das richtige, da ich aktuell eigentlich versuche meinen Weizenmehl-Pasta-Konsum etwas zu reduzieren. Blieben also noch die Gebackene Banane und Ananas mit Honig und/oder Gebratenes Schweinefleisch mit Gemüse in Currysauce von der Asia-Wok-Theke oder das Griechisches Gyros vom Schwein mit frischen Zwiebeln, dazu Tagessuppe oder Dessert bei Daily. Die Wahl fiel mir natürlich nicht schwer, denn ich liebe nun mal Gyros. Ja, ich weiß, es handelt sich hier um Pfannengyros, richtiges Gyros kommt vom Drehspieß, aber darüber sehe ich hier mal großzügig hinweg. Und da es zum Gesamtangebot gehört, landete schließlich auch noch ein Becherchen Aprikosencreme auf meinem Tablett, denn das war im Gesamtpreis von 4,41 Euro inbegriffen und hätte ich es weggelassen hätte sich der Preis nicht reduziert. Warum also verzichten? ­čÖé

Gyros with fresh onion, cole slaw, tzatziki & french fries / Gyros mit mit frischen Zwiebeln, Tatziki, Krautsalat & Pommes Frites

Beim Gyrosfleisch war man heute wirklich äußerst großzügig vorgegangen und hatte mir eine wirklich königliche Portion auf den Teller getan. Doch leider erwies sich dies nicht nur als Vorteil, denn das Fleisch war bereits ein wenig abgekühlt und außerdem etwas trocken geraten. War mehr als nur essbar, vor allem mit dem mild-würzigen Tzatziki garniert, aber eben nicht perfekt. Und auch die Fritten hatten so ihre Schwächen, denn hier schien man eine Portion knusprige mit einer Portion labbriger Fritten vermischt zu haben, was den Genuss natürlich etwas minderte. Aber mit Ketchup und Tzatziki garniert ging auch dies. Beim Krautsalat muss ich eigentlich nur die fast schon homöopathisch wirkende Portionsgröße kritisieren, hier wäre es mir lieber gewesen etwas weniger Gyros und etwas mehr Krautsalat auf dem Teller zu haben, aber das Leben ist eben kein Ponyhof… ­čśë An den frischen, knackigen Zwiebeln gab es aber glücklicherweise mal gar nichts zu meckern. Und auch die luftig-schaumige, fruchtige und nicht zu süße Aprikosencreme mit ihrer Garnitur aus Cocktailkirsche und etwas Kakao enstprach voll meinen Erwartungen.
Und auch der Gros der anderen Gäste hatte heute natürlich dem Gyros zugesprochen und diesem Gericht unangefochten den ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala beschert. Erst mit einigem Abstand folgte auf dem zweiten Platz der Salatteller mit Camembert, der sich aber wiederum nur um einen Haupteslänge gegen die ebenfalls gern gewählten Spaghetti Napoli durchsetzen konnte. Die Asia-Gerichte folgten somit auf einem guten vierten Platz.

Mein Abschlußurteil:
Gyros vom Schwein: +
Frische Zwiebeln: ++
Tzatziki: ++
Pommes Frites: +
Krautsalat: ++
Aprikosencreme: ++

One thought on “Gyros mit mit frischen Zwiebeln, Tatziki, Krautsalat & Pommes Frites [11.07.2019]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *