Blätterteig-Pizza mit Chorizo – ein Resteverbrauch

Noch immer hatte ich Pizzasauce, Käse und Belag-Zutaten wie Chorizo, Peperoni und Pilze von meinen beiden Low-Carb Pizzen mit Quark-Käse-Boden und mit Blumenkohlboden vom Wochenende übrig. Und da ich vor allem bei der Pizzasauce nicht wusste, wie lange sie sich noch halten würde, entschied ich mich spontan heute Abend dazu noch eine weitere Pizza als Resteverbrauch zuzubereiten. Leider gab es in der Netto-Filiale auf meinem Heimweg keinen Pizzateig mehr, also griff ich einfach zu Blätterteig. Zu Hause angekommen konnte es auch schon losgehen mit der Zubereitung.

Zuerst schob ich den Blätterteig für 5 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, um ihn etwas vorzubacken. Dadurch wird er trotz der später aufgebrachten Sauce und des Belages schön fluffig.
01 - Blätterteig im Ofen vorbacken / Pre bake puff pastry in oven

Dabei wölbt sich der Teig etwas auf, aber wir lassen ihn nachdem wir ihn wieder aus dem Ofen entnommen haben einfach kurz ruhen damit er wieder flach zusammenfällt.
02 - Blätterteig vorgebacken / Pre-baked puff pastry

Ist dies geschehen, bestreichen wir ihn mit Pizzasauce. Und ich hatte glücklicherweise von der von mir am Samstag hausgemachten Sauce noch genau die richtige Menge übrig, um diese dritte Pizza damit zu bestreichen.
03 - Mit Pizzasauce bestreichen / Spread with pizza sauce

Diese Schicht aus Pizzasauce bestreuen wir dann großzügig mit Käse, bei mir eine Mischung aus Mozzarella und Cheddar den ich noch vom Wochenende übrig hatte.
04 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Es folgt der Belag nach eigenen Vorlieben, bei mir bestand dieser aus scharfer Chorizo
05 - Chorizo auflegen / Add chorizo

etwas Kochschinken, in Scheiben geschnittenen Champignons sowie einige Scheiben von roten und gelben Peperonis.
06 - Weiteren Belag addieren / Add more toppings

Zum Abschluss füge ich immer gerne noch eine weitere Schicht geriebenen Käses hinzu. Nach reiner Pizza-Lehre gilt das zwar als Sakrileg, aber ich wollte ja alle meinen verbliebenen Käses verbrauchen. 😉
07 - Mehr Käse aufstreuen / Dredge with more cheese

Den so bestückten Teig schieben wir dann noch einmal für 12-15 Minuten zurück in den Ofen.
08 - Im Ofen backen / Bake in oven

Ist der Käse geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat, können wir unsere Blätterteig-Pizza auch schon wieder entnehmen
09 - Puff pastry pizza with chorizo - Finished / Blätterteig-Pizza mit Chorizo - Fertig gebacken

und sie unmittelbar mit dem Pizzaroller portionieren, servieren und genießen.
10 - Puff pastry pizza with chorizo - Served / Blätterteig-Pizza mit Chorizo - Serviert

Es zwar ja nur kleines Kurzrezept zum Verbrauch von übrig geblieben Zutaten meiner Kochexperimente vom Wochenende, aber auch mit dem Blätterteig-Boden erwies das Topping sich als überaus lecker und dank Chorizo und Peperoni auch als angenehm scharf. Und auch die fruchtige Pizzasauce hatte auch drei Tage nach ihrer Zubereitung nichts von ihrem leckeren Geschmack verloren. Der kurze Aufwand hatte sich auf jeden Fall gelohnt, es wäre wirklich schade gewesen irgend etwas entsorgen zu müssen.

11 - Puff pastry pizza with chorizo - Side view / Blätterteig-Pizza mit Chorizo - Seitenansicht

One thought on “Blätterteig-Pizza mit Chorizo – ein Resteverbrauch

  1. Man muss sich nur zu helfen wissen. 😉
    Hab ich auch mal irgendwo aufgeschnappt. Wenn man Blätterteig vor dem Backen mit der Gabel einpiekst, geht er auch nicht so hoch …
    Mich wundert ein wenig, dass die Pizza nicht etwas triefiger war. Bei dem ganzen Fett (Wurst, Käse, Blätterteig …)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *