Gemüsecouscous mit Räucherlachsstreifen [04.09.2019]

Als ich heute einen Blick auf die Tageskarte unseres Betriebsrestaurants warf, verliebte ich mich sofort in das Angebot in der Sektion Vital: Gemüsecouscous mit Räucherlachsstreifen. Ich liebe Couscous und kombiniert mit leckeren geräuchertem Fisch erschien das mir eine große Verlockung. Zumal ich mich nicht erinnern konnte, diese Kombination hier schon einmal gesehen zu haben – es handelte sich also um eine Premiere. Das Pikante Bohnengulasch das man bei Veggie anbot klang zwar auch nicht übel, war aber wie ich sah etwas zu sehr Grüne-Bohnen-lastig. Bei Daily hatte man Gyros von der Pute + drei Komponenten nach Wahl auf den Speiseplan gesetzt, das mit weißen Reis, Tzatziki und einem Salat serviert wurde. Klang gut, war mir aber zu teuer. Außerdem gab es noch Gebratene Mienudeln mit Gemüsemit Hoi Sin Sauce und Gebratenes Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce, aber das war von weniger Interesse für mich. Das einzige was mich wirklich noch kurz ins Grübeln brachte war ein Spezialangebot in Form eines Schweinelendensteak mit BBQ-Sauce und Röstkartoffeln, das man zusätzlich zum verminderten Preis von 4,04 Euro auf die Karte gesetzt hatte und das zum einen auch nicht schlecht aussah und zum anderen 30 Cent günstiger war als der Couscous mit Räucherlachs. Aber letztlich blieb ich dann doch bei meinem ersten Impuls und griff zum Coucous, den man mit Zitronenecke und einem Klecks Kräuterquark servierte.

Couscous with smoked salmon / Couscous mit Räucherlachs

Ganz wie ich vermutet hatte erwies sich die Kombination aus zerriebenen Hartweizengrieß und geräuchertem Fisch als überaus gut gelungen. Den Couscous hatte man dabei mit zahlreichen Gemüsestückchen von Möhre und Kohlrabi sowie einigen Kräutern versetzt und mild gewürzt. Ich hatte zuerst die Befürchtung gehabt, dass das Ganze etwas trocken sein könnte, doch das erwies sich glücklicherweise als Fehleinschätzung. Und auch am dazu servierten Räucherlachs gab es weder was die Qualität noch die Menge anging etwas auszusetzen. Das ganze wurde durch den Kräuterquark geschmacklich sehr gelungen abgerundet und auch der Saft der Zitronenecke mit seiner leicht sauren Note, die ja immer gut zu Fisch aller Art passt, schadete keinesfalls. Ein zugegebenermaßen einfaches, aber sehr leckeres Gericht, bei dem ich mich sehr freuen würde, wenn es ab jetzt regelmäßig auf der Speisekarte auftauchen würde.
Beim Blick über die Tabletts der anderen Gäste erkannte ich sofort, dass man meine Vorliebe für Couscous nicht gerade teilte. Viel mehr hatten der größte Anteil zum Putengyros gegriffen und diesem Gericht somit deutlich zum ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala verholfen. Auf Platz zwei sah ich das Schweinelendensteak aus dem Special, aber nur knapp gefolgt von den Asia-Gerichten auf dem dritten Platz. Es folgte das Couscous mit Räucherlachs auf Platz vier und der vegetarische Bohnengulasch auf dem fünften Platz.

Mein Abschlußurteil:
Gemüse-CousCous: ++
Räucherlachs: ++
Kräuterquark: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *