Pizza Chicken Fajite – Resteverbrauch [25.11.2019]

Natürlich konnte ich das ganze Blech meiner Chicken Fajita Pizza am Wochenende alleine nicht ganz aufbrauchen. Daher nahm ich mir ein paar Reste heute mit an die Arbeit. Ich hatte mir sogar einen Teller organisiert damit ich sie nicht aus meiner Tupperdose essen musste, doch als ich ihn die Mikrowelle gestellt hatte und den Schalter drehte passierte: Nicht! Ich überprüfte alle Stecker und Kabel, doch fand den Fehler nicht. Die Mikrowelle schien ihren Geist aufgegeben zu haben. Bestimmt hätte ich irgendwo in einem anderen Gebäudeteil des weitläufigen Komplexes vielleicht noch eine weitere funktionstüchtige Mikrowelle finden können, doch es war Essenszeit und es war mir unangenehm mit einem Teller mit kalter Pizza durch die Gänge zu laufen während die meisten anderen Kollegen in unser Betriebsrestaurant strömten. Daher entschloss ich mich dazu die Pizza eben kalt zu essen. Wie im Rezepteintrag bereits erwähnt schmeckt sie ja auch im abgekühlten Zustand noch sehr gut.

Pizza Chicken Fajita - Resteverbrauch / Leftovers

Wie man sieht hatte ich etwas stückeln müssen, damit ich möglichst viel von der Pizza in die mikrowellenfeste Tupperdose bekam, die so gut in meine Tasche passt. Natürlich war der Boden nach mehr als einem Tag im Kühlschrank nicht mehr wirklich knusprig, aber der leckere Belag machte das alle mal weg. Ich war sogar der Meinung dass die kräftige Schärfe nun im kühlen Zustand noch deutlicher zu Tage trat. Trotzdem sehr lecker, auch in kaltem Zustand – soviel steht fest.
Allzu viel verpasste ich im Betriebsrestaurant heute nicht. Wahrscheinlich hätte ich beim Curry- Zucchini-Karottenragout und Hähnchenkeule und Reis as dem Abschnitt Vital zugegriffen, vielleicht aber auch bei den Gebackenen Frühlingsrollen oder dem Gebratenen Schweinefleisch mit Thaigemüse in süß-saurer Sauce von der Asia-Thai-Theke. Reis wäre heute auf jeden Fall – Alternativ zur Pizza – eine willkommene Sättigungsbeilage gewesen. Die Griechische Bifteki mit Tzaziki + drei Komponeten nach Wahl bei Daily, die man mit Pommes Frites servierte, wären natürlich auch verlockend gewesen, doch ich war nicht sicher ob ich alle Komponenten hätte auskosten können – und das obwohl ich nicht gefrühstückt hatte. Die Spaghetti Pesto Genovese mit Kirschtomaten und Ruccola bei Veggie wiederum reizten mich einfach nicht. Aber das waren ja sowieso nur theoretische Überlegungen, da ich ja mit der Pizza Chicken Fajita heute gut bedient gewesen war – auch wenn ich sie kalt verzehren musste.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply