Lachs mit Honig-Knoblauch-Glasur an Lauch-Linsen-Gemüse – das Rezept

Nachdem ich die ganze Woche über nichts mit Fisch verzehrt hatte, wollte ich diesen Samstag nutzen mir einfach selbst ein leckeres Fischgericht zu kochen. Meine Wahl fiel dabei auf Lachsfilet mit einer Honig-Knoblauch-Glasur. Nur was sollte ich als Beilage dazu servieren. Nach einiger Recherche stieß ich dabei auf ein Rezept für ein sehr lecker klingendes Lauch-Linsen-Gemüse, das scheinbar wunderbar sowohl zu Fisch als auch zu Fleisch passen dürfte. Eigentlich wäre das eine perfekte Low-Carb-Beilage gewesen, doch da ich noch immer einige Kartoffeln von meiner Berliner Kartoffelsuppe übrig hatte, beschloss ich diese darin zu verarbeiten. Eine gute Idee wie sich herausstellen sollte, passte wunderbar in diese Kombination. Dass der frische Lachs mit über siebzehn Euro eine ziemlich kostspieliges Zutat war, nahm ich billigend in Kauf – heute war für mich ja auch ein kein gewöhnlicher Tag. 😉 Das Ergebnis war auf jeden Fall ein sehr leckeres Gericht, das ich nun mit diesem Beitrag einmal kurz in gewohnter Form vorstellen möchte.

Was benötigen wir also für 2-3 Portionen?

500-600g Lachsfilet
01 - Zutat Lachsfilet / Ingredient salmon filet

Für die Marinade / Glasur:
02 - Zutaten für Lachs-Marinade / Ingredients for marinating salmon

  • 30g Butter
  • 25g Honig
  • 3 Zehen Knoblauch (zerkleinert)
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 1 Esslöffel Sriracha-Sauce

Für das Lauch-Linsen-Gemüse

2 Stangen Lauch
03 - Zutat Lauch / Ingredient leek

200g rote Linsen
04 - Zutat rote Linsen / Ingredient red lentils

450g Kartoffeln
05 - Zutat Kartoffeln / Ingredient potatoes

350ml Gemüsebrühe
06 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable broth

2 Esslöffel Butter
07 - Zutat Butter / Ingredient butter

1 – 1 1/2 Esslöffel mittelscharfer Senf
08 - Zutat Senf / Ingredient mustard

125ml Sahne
09 - Zutat Sahne / Ingredient cream

sowie etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss zum würzen

Wie üblich beginnen wir mit der Vorbereitung der einzelnen Zutaten. Dazu waschen wir Lauch-Stangen, schneiden sie in Ringe
10 - Lauch in Ringe schneiden / Cut leek in rings

und halbieren diese Ringe dann noch einmal.
11 - Lauchringe halbieren / Half leek rings

Außerdem schälen wir die Kartoffeln
12 - Kartoffeln schälen / Peel potatoes

und schneiden sie in mundgerechte Würfel.
13 - Kartoffeln würfeln / Dice potatoes

Damit sie nicht braun werden, legen wir sie bis zum Gebrauch in kaltes Wasser.
14 - Kartoffelwürfel in Wasser einlegen / Store diced potato in water

Dann kümmern wir uns um die Glasur bzw. Marinade. Dazu schmelzen wir erst einmal die Butter vorsichtig mit Hilfe der Auftaustufe unserer der Mikrowelle
15 - Butter schmelzen / Melt butter

und pressen eine Hälfte der Zitrone aus.
16 - Halbe  Zitrone auspressen / Squeeze half lemon

Anschließend geben wir Honig, Thymian, Sriracha-Sauce und Zitronensaft in die geschmolzene Butter
17 - Marinade zusammenstellen / Put marinade together

und verrühren alles gründlich mit Hilfe eines Schneebesens miteinander.
18 - Marinade verrühren / Stir marinade

Die andere Hälfte der Zitrone schneiden wir in dünne Scheiben.
19 - Zitrone in dünne Scheiben schneiden / Cut lemon in thin slices

Je nachdem wie viele Portionen wir servieren wollen, halbieren oder dritteln wir das Lachsfilet
20 - Lachs halbieren / Cut salmon in halfs

und lege dann eine Auflaufform mit etwas Alufolie aus
21 - Form mit Alufolie auslegen / Inlay casserole with tin foil

auf deren Boden wir 2/3el der dünnen Zitronenscheiben verteilen.
22 - Zitronenscheiben einlegen / Put in lemon slices

Oben auf legen wir dann unsere Lachsfilets
23 - Lachs auflegen / Put in salmon

und begießen sie mit der zuvor angerührten Mixtur
24 - Mit Marinade übergießen / Derdge with marinade

die wir dann gleichmäßig über die Lachsfilets – auch an den Seiten – verteilen.
25-  Marinade verteilen / Spread marinade

Erst jetzt würzen wir die Filets mit etwas Salz und Pfeffer – ansonsten würden wir ja die Würze mit der Mischung verwischen –
26 - Mit Salz & Pfeffer würzen

und legen die restlichen Zitronenscheiben oben auf.
27 - Zitronenscheiben auflegen / Put on lemon slices

Das ganze verschließen wir dann mit einem weiteren Stück Alufolie und lassen die Glasur im Kühlschrank für mindestens 10-15 Minuten einziehen.
28 - Mit Alufolie verschließen / Cover with tin foil

In der Zwischenzeit zerlassen wir in einem Topf die beiden Esslöffel Butter,
29 - Butter in Topf zerlassen / Melt butter in pot

geben die halben Lauchringe hinein
30 - Lauch in Topf geben / Put leek in pot

und dünsten sie etwas an bis sie weich werden.
31 - Lauch andünsten / Braise leek

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, mit dem Vorheizen des Backofens auf 180 Grad zu beginnen.

Dann geben wir den Esslöffel Senf (gerne auch etwas mehr) hinein,
32 - Senf addieren / Add mustard

addieren die ungekochten roten Linsen
33 - Linsen hinzufügen / Add lentils

und löschen dann alles mit der Gemüsebrühe ab
34 - Mit Gemüsebrühe ablöschen / Deglaze with vegetable broth

in die wir auch noch die Sahne einrühren.
35 - Sahne addieren / Add cream

Während wir es kurz aufkochen lassen, addieren wir außerdem noch die Kartoffelwürfel. Anschließend lassen wir es auf reduzierter Stufe für mindestens 20 Minuten vor sich hin köcheln.
36 - Kartoffeln in Topf geben / Add potatoes

Inzwischen müsste auch der Ofen seine Betriebstemperatur erreicht haben, so dass wir die weiterhin abgedeckte Auflaufform mit dem Lachs einschieben können und ihn darin für 20-25 Minuten gar ziehen lassen können.
37 - Lachs in Ofen schieben / Put salmon in oven

Natürlich sollten wir dabei nicht vergessen, unser Lauch-Linsen-Kartoffel-Gemisch hin und wieder umzurühren damit nichts anbrennen kann.
38 - Gelegentlich umrühren / Stir from time to time

Ganz zum Ende, wenn sich die Flüssigkeit etwas einreduziert hat, schmecken wir das Ganze noch einmal final mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss ab.
39 - Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken / Taste with salt, pepper & nutmeg

Schließlich entfernen wir die abdeckende Folie und lassen den Lachs noch einmal 5-10 Minuten offen im Ofen garen. Dabei sollten wir aber aufpassen, dass uns der Knoblauch nicht anbrennt und dabei bitter wird. Leider habe ich keine Grillfunktion an meinem Ofen, aber hätte ich eine gehabt, hätte ich sie jetzt zusätzlich eingeschaltet.
40 - Offen weiter backen / Continue baking open

Schließlich entnehmen wir die Auflaufform
41 - Honey garlic glazed salmon with leek lentil vegetables - Finished baking / Lachs mit Honig-Knoblauch-Glasur an Lauch-Linsen-Gemüse - Fertig gebacken

und servieren den Lachs unmittelbar gemeinsam mit dem Lauch-Linsen-Gemüse. Wenn zur Hand können wir es dabei gerne mit etwas Petersilie garnieren.
42 - Honey garlic glazed salmon with leek lentil vegetables - Served / Lachs mit Honig-Knoblauch-Glasur an Lauch-Linsen-Gemüse - Serviert

Wie nicht anders erwartet war der Lachs ein wahrer Genuss. Die Glasur mit ihrer Mischung aus Honig-Süße, dem herben Aroma des Knoblauch und der leichten Schärfe der Sriracha-Sauce gaben dem butterweichen Lachsfilet einen unvergleichlich leckeres Aroma. Durch die Zeit im Kühlschrank war dies auch nicht nur oberflächlich, sondern war ein ganzes Stück in das Fischfilet eingezogen. Aber auch das mit Kartoffeln verfeinerte Lauch-Linsen-Gemüse erwies sich als eine sehr gut zum Fisch passende kombinierte Sättigungs- und Gemüsebeilage und harmonierte wie ich fand sehr gut mit dem Lachs und seiner Glasur. Aufgrund der hohen Kosten für das Fischfilet nicht unbedingt ein Gericht für jeden Tag, aber auf jeden Fall empfehlenswert. Allerdings war die Portion wirklich riesig, 300g Lachsfilet ist wirklich nur was für den großen Hunger. Ich empfehle Portionen von max. 200g Lachs pro Person, das dürfte eher dem normalen Appetit eines Durchschnitts-Essers entsprechen. 😉

43 - Honey garlic glazed salmon with leek lentil vegetables - Side view / Lachs mit Honig-Knoblauch-Glasur an Lauch-Linsen-Gemüse - Seitenansicht

Guten Appetit

4 thoughts on “Lachs mit Honig-Knoblauch-Glasur an Lauch-Linsen-Gemüse – das Rezept

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *