Gulaschsuppeneintopf mit Bauernbrot [13.01.2020]

Am heutigen Montag fand sich mal wieder nichts wirklich interessantes auf der Tageskarte unseres Betriebsrestaurants. Der Abgebräunter Leberkäse + 3 Komponenten nach Wahl bei Daily wurde soweit ich das sehen konnte mit Röstkartoffeln aber ohne Spiegelei serviert. Und so großen Hunger hatte ich nicht dass ich für so etwas mehr als sechs Euro ausgebe. Daher liebäugelte ich zuerst mit der Schupfnudelpfanne mit Kohl und Karotten dazu Apfelwürfel bei Veggie, um meine Woche nach all dem Heißluftfrittierten vom vergangenen Wochenende etwas leichter zu beginnen. Doch ich fand dass sie nicht ganz so ansprechend aussah, daher blieben nur noch die Asia-Wok-Theke mit Gebackenen Frühlingsrollen und Gebratenes Rindfleisch mit Thaigemüse und Erdnusssoße oder der Gulaschsuppeneintopf mit Bauernbrot bei Daily. Ich machte meine Entscheidung letztlich vom Zustand des Bauernbrots abhängig, denn damit hatte ich in Vergangenheit schlechte Erfahrung gemacht, doch als der Test positiv ausfiel wählte ich das Eintopfgericht.

Goulash stew with farmers bread / Gulaschsuppeneintopf mit Bauernbrot

Das Brot war wunderbar frisch mit knuspriger Kruste und weichem, saftigen Krumen – so wie es eben bei einem Bauernbrot sein sollte. Aber der Eintopf selbst war recht gut gelungen. Neben ziemlich viel kleinteiligem Rindfleisch fanden sich vor allem Paprikastreifen und Kartoffelwürfel darin und er war merklich mit Paprika gewürzt. Hätte noch ein wenige pikanter sein können und ein paar mehr Röstaromen hätten nicht geschadet, denn das ist es ja was man mit Gulasch, einem Schmorgericht, verbindet. Aber das hängt natürlich auch mit persönlichen Vorlieben zusammen und soll nur bedingt in die Endnote einfließen. Insgesamt war der Eintopf nämlich eine gute Wahl, die ich nicht bereute.
Bei den anderen Gästen lag zwar, wie nicht anders zu erwarten und trotz des fehlenden Spiegeleis, der Leberkäse das beliebteste Gericht und konnte sich somit den ersten Platz sichern, aber der Gulaschsuppeneintopf war als zweithäufigst gewähltes und somit zweitplatzierte Gericht eng auf den Fersen. Den dritten Platz belegten die Asia-Gerichte und auf einem guten vierten Platz folgte schließlich die vegetarische Schupfnudelpfanne.

Mein Abschlußurteil:
Gulaschsuppeneintopf: ++
Bauernbrot: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *