Hähnchenbrust “Tessiner Art” mit Tomatensauce & Gnocchi [20.02.2020]

Eigentlich hatte ich mich heute auf eine Hausgemachte Schweineroulade “Hausfrauen Art” mit Bratenjus, Blaukraut und Spätzle gefreut, die als Tagesangebot noch bis gestern auf der Speisekarte zu finden gewesen war. Als ich heute ins Intranet schaute war sie aber verschwunden und auch im Betriebsrestaurant war nichts mehr dazu zu sehen. Das war sehr bedauerlich, denn ansonsten gab es wenig wirklich interessantes auf der heutigen Tageskarte. Die Hähnchenbrust “Tessiner Art” mit Putenschinken, Tomate und Käse, dazu Tomatensauce und Penne Rigate bei Vital sagte mir wegen der Penne nicht sonderlich zu, den Paprikagulasch vom Schwein + drei Komponenten nach Wahl bei Daily, der mit kleinen Salzkartoffeln serviert wurde, fand ich auch nicht sonderlich berauschend und für Gebackene Ananas und Banane oder Gebratenes Hähnchenfleisch mit frischem Gemüse in Currysauce konnte ich mich auch nicht so recht begeistern. Daher war ich zuerst dazu geneigt bei den Gnocchi mit Kirschtomaten, Gorgonzolasauce und karamelisierten Walnüssen aus dem Abschnitt Veggie zuzugreifen. Dann kam mir jedoch spontan die Idee, einfach die Penne gegen die Gnocchi auszutauschen und doch die Tessiner Hähnchenbrust zu wählen. Das war auch problemlos möglich und ich zahlte an der Kasse den gleichen Preis wie für die ursprüngliche Zusammenstellung mit den Penne Regata, nämlich 3,77 Euro. Ich sollte diese Möglichkeit von Austausch einzelner Komponenten in Zukunft wirklich öfers nutzen. 😉

Gratinted chicken breast with tomato sauce & gnocchi / Hähnchenbrust "Tessin" mit Tomatensauce & Gnocchi

Die Hähnchenbrust mit Schinken, Tomatenscheibe und Käse gratinierte Hähnchenbrust war auf jeden Fall eine gute Wahl gewesen, denn sie erwies sich als angenehm zart, saftig und natürlich mager, außerdem harmonierte sie gut mit der angenehm fruchtigen Tomatensauce. Und auch die Gnocchi waren soweit in Ordnung, auch wenn einige von ihnen etwas “elastischer” wirkten als man sich es vielleicht gewünscht hätte. Aber es ist eben eine Massenverköstigung, da serviert man keine frischen hausgemachten Gnocchis. Insgesamt ein zugegebenermaßen einfaches Gericht, aber ich fand es schmackhaft und vor allem sättigend. Unter den gegebenen Umständen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Da es im Gegensatz zu gestern heute keinen “Chartstürmer” wie den Cheeseburger gab, lagen die Vorlieben der anderen Gäste heute wirklich sehr breit gestreut und es war schwer eine klare Platzierung für die Beliebtheitsskala zu definieren. Unter Berücksichtigung der Tabletts in den Rückgabewagen sah es fast so aus als würden die vegetarischen Gnocchi das Rennen machen, an den Tischen schien es aber einen kleinen Vorsprung der Hähnchenbrust zu geben – natürlich meist in ihrer regulären Form mit Penne Rigata. Aber auch Asia-Gerichte und Paprikagulasch waren häufig zu sehen. Ich würde daher also mal aus dem Bauch heraus sagen, dass die heutige Platzierung wie folgt lautet: Platz eins: Hähnchenbrust Tessiner Art, Platz zwei die Gnocchi in Gorgonzolasauce, knapp gefolgt von Asia-Gerichten und Paprikagulasch, die sich den dritten Platz teilen. So eng wie heute habe ich es glaube ich noch nie erlebt. Vielleicht hängt das ja damit zusammen dass die angekündigte Roulade so kurzfristig ausgefallen ist, aber genau kann man das natürlich nie wissen.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust “Tessiner Art”: ++
Tomatensauce:++
Gnocchi: +

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply